Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hundesteuer

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hundesteuer

    Hallo!

    Ich habe irgendwo gelesen, dass man Behinderung von der Hundesteuer befreit werden kann.
    Gilt das nur für ausgebildete Behindertenhunde?

    Mit lieben Grüßen

    Egon Nowak

    #2
    Hallo Egon,

    nein das zählt nicht nur für ausgebildete Behindertenhunde. Wir selbst haben auch einen Hund. Wir haben den Schwerbehindertenausweis beim Finanzamt vorgelegt und gesagt, dass es der Hund von unserer Tochter ist, da wir ihn für sie angeschafft haben und so wurden wir dann von der Steuer befreit.

    Viele Grüße

    Yvonne
    ( Mama von Sarah 30.05.1994 , globale Entwicklungsretardierung, keine Sprache,versteht aber alles, Minderwüchsig und auf dem Stand eines 3 jährigen Kindes

    Kommentar


      #3
      Hallo Yvonne!

      Danke für Deine Antwort. Da kann ich ja nur hoffen, dass das bei uns in NRW auch klappt.

      Mit lieben Grüßen

      Egon Nowak
      Kinder sind ein Geschenk Gottes und sollten auch so behandelt werden!!!

      Kommentar


        #4
        Hallo Egon,

        im Schwerbehindertenausweis muss das Kennzeichen H eingetragen sein und beim entsprechenden Tier darf es sich um keinen Kampfhund handeln.

        Unser Yorkie wurde so von der Hundesteuer befreit. Ist ja eh kein "richtiger Hund"

        Grüßle

        Susa

        Kommentar


          #5
          Hallo!
          Unser Hund ist jetzt steuerbefreit

          Mit lieben Grüßen

          Egon
          Kinder sind ein Geschenk Gottes und sollten auch so behandelt werden!!!

          Kommentar


            #6
            AW: Hundesteuer

            Hallo,

            ich hatte ja die Befreiung der Hundesteuer beantragt. Jetzt kam der Brief, das es ginge, müsse aber nachweise vorlegen, das Phoebe unentberlich wäre, also eine Ausbildung o.ä.hätte

            Wie kann ich denn jetzt glaubhaft machen, dass Phoebe wichtig für Marco ist, auch ohne zig Prüfungen, auch wenn sie nur normaler Familien hund ist??

            Werde gleich mal hin fahren, dann brauche ich natürlich gute Argumente??

            Kommentar


              #7
              AW: Hundesteuer

              Hallo Nicole,

              die Bedingungen für die Hundesteuer sind von jeder Gemeinde- oder Stadtverwaltung selbst in einer Satzung zu regeln und werden dementsprechend unterschiedlich gehandhabt....

              Sie ist anders als die Andern, und ihre Sprache geht weit an uns vorbei
              Doch wenn sie lächelt, lächelt sie mit Leichtigkeit dir dein ganzes Herz entzwei

              "Sommerkind" von Wortfront

              Kommentar


                #8
                AW: Hundesteuer

                Hallo!
                wir hätten unsere Cockerhündin von der Hundesteuer befreien lassen können - aber dafür eine Hundeversicherung abschliessen müssen. Da wir keine Versicherung für sie haben, und auch erstmal nicht abschliessen, haben wir uns entschieden, es zu lassen. Auf eine Seite sparen um auf der anderen auszugeben muss nicht wirklich sein... Es ist wohl wirklich unterschiedlich von Bundesland zu Bundesland.
                Grüsse, Inge M.

                Kommentar


                  #9
                  AW: Hundesteuer

                  Hallo Inge,

                  unser Hund hat eine Hundeversicherung. Mir wäre das Risiko zu hoch, dass mal ein Auto-, Motorrad- oder Fahrradfahrer heftig bremsen muss und dadurch ein Unfall passiert.
                  Ohne Versicherung muss man als Hundehalter die ganzen Kosten selbst bezahlen. Wenn ein Mensch zu Schaden kommt, kann das der finanzielle Ruin sein.

                  Sie ist anders als die Andern, und ihre Sprache geht weit an uns vorbei
                  Doch wenn sie lächelt, lächelt sie mit Leichtigkeit dir dein ganzes Herz entzwei

                  "Sommerkind" von Wortfront

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Hundesteuer

                    Hallo Inge,

                    auch wir haben für unseren Hund eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Kostet im Jahr um die 60€ aber das ist es mir allemal wert. Nicht auzudenken wenn der Hund sich z.B losreißt über die Strasse läuft, ein Auto ausweicht und z.B. in einen Laden fährt. Womöglich noch Personenschaden und der Sachschaden.
                    Wenn das Auto auf dein Kind zugelassen ist sparst du auch die Steuern aber Versicherung muss man auch trotzdem zahlen. Zwar ist es da Pflicht aber ich finde es ist nichts anderes oder würdest du es auch nicht versichern wenn du es nicht müsstest?
                    Du weisst doch man muss immer mit der Idiotie der anderen rechnen.

                    Liebe Grüße

                    Yvonne
                    ( Mama von Sarah 30.05.1994 , globale Entwicklungsretardierung, keine Sprache,versteht aber alles, Minderwüchsig und auf dem Stand eines 3 jährigen Kindes

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Hundesteuer

                      Hallo Nicole,

                      wollte mal fragen ob du einen Dreh reinbekommen hast, dass dein Hund nun steuerbefreit ist.

                      Liebe Grüße

                      Yvonne
                      ( Mama von Sarah 30.05.1994 , globale Entwicklungsretardierung, keine Sprache,versteht aber alles, Minderwüchsig und auf dem Stand eines 3 jährigen Kindes

                      Kommentar

                      Zuvor eingegebener Inhalt wurde automatisch gespeichert. Wiederherstellen oder verwerfen.
                      Auto-Speicherung
                      x
                      Einfügen: Miniaturansicht Klein Mittel Groß Vollbild Löschen  
                      x
                      x

                      Das Gegenteil von groß ist

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      13 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 12.

                      Lädt...
                      X