Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pflegegrad Beurteilung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Pflegegrad Beurteilung

    Hallo, schon vor fast 2 Jahren habe ich den Pflegegrad 1 bekommen. Es war damals eine Frau da, die nach meinen Diagnosen fragte und ein paar kopierte medizinische Unterlagen mitnahm. Aber ihre Fragen zur Beurteilung füllte sie später alleine aus nachdem sie gegangen war. Sie hatte meine Diagnosen und nahm dann an, wie es bei einer Person mit Asperger Autismus im Alltag ist und beurteilte so meinen Pflegegrad.

    Als die Einstufung kam war eine Liste dabei, welche Fragen es gibt und was sie ausgewählt hatte. Ich hatte das was falsch war so angekreuzt wie es bei mir tatsächlich ist und das in den Widerspruch dazu gelegt. Sie hatte auch eine Diagnose von mir "vergessen" mit zu beurteilen.

    Der erste Widerspruch wurde dann vom MDK schriftlich abgelehnt. Vom 2. Widerspruch warte ich jetzt immer noch auf eine Antwort, das ist bestimmt schon 6 Monate her. Gibt es eine Möglichkeit das jemand vom MDK zu einem Gespräch zu mir kommt und meine Einschränkungen so beurteilt wie sie tatsächlich sind?

    Ich hatte extra beim Widerspruch dazu geschrieben, das jemand vom MDK kommen soll für eine persönliche Beurteilung. Weil es doch keinen Sinn macht, wieder ohne ein Gespräch wie es in meinem Alltag wirklich ist, meinen Widerspruch zu beurteilen. Ich dachte die Frau kommt extra deswegen vorbei um mit mir zu sprechen. Und nicht um alle Fragen später alleine ohne mich zu beantworten.

    Sie weiß auch gar nicht wie viel Versorgung im Alltag ich brauche, sie hat da eine Stundenzahl angegeben die sie geschätzt hat aber die tatsächliche Zahl ist 5x so hoch. Weil ich auch zu Ärzten und zum Einkaufen überall Hilfe brauche.

    Oder kann ich stattdessen eine Verschlechterung beantragen und dann kommt noch Mal jemand um das zu prüfen?

    Lg Clementine.

    #2
    Hallo Clementine,

    versuche doch mal über deine Krankenkasse/Pflegekasse zu erreichen, dass ein neues Gutachten angefertigt wird. Vielleicht hast du so Erfolg. ich würde bei der Kasse auch angeben, das bei der Beurteilung nicht alles optimal gelaufen ist, und manche Sachverhalte nicht berücksichtigt wurden.

    lg erstmal
    Mein Sohn ist nicht behindert, bei ihm sind Stärken und Schwächen anders verteilt

    Kommentar

    Online-Benutzer

    Einklappen

    9 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 9.

    Lädt...
    X