Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Widerspruch Pflegegeld-jetzt oder von der Beantrag

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Widerspruch Pflegegeld-jetzt oder von der Beantrag

    Hallochen, so langsam wird es Zeit das ich mich an die Begründung des Widerspruches heransetze.

    Also soll ich den Widerspruch mit den Zeiten schreiben vom November-Antragstellung oder von März?

    Da gäbe es dann nämlich kleine Unterschiede.


    Beim Erstgutachten kamen wir auf einen Mehraufwand von 44 min und beim Hauswirtschaftlichen Bereich auf 0, was mir völlig unverständlich ist.

    LG Doreen
    ~~~Ein Berliner Frühchen~~~

    #2
    Hallo Doreen,

    sag mal haben die so lange gebraucht um dir den Bescheid zu schicken? Haben sie Pflegestufe 1 abgelehnt? Beziehe dich am besten darauf, wie es im November war. Sie werden noch einmal jemanden schicken zur Begutachtung und dem kannst du dann erzählen, dass sich in diesem halben Jahr der Aufwand weiter erhöht hat. Am besten schreibst du dementsprechend ein Tagebuch.
    Und hier noch einmal etwas eingefügt bezüglich der Hauswirtschaftlichen Versorgung, damit du es auch gleich mit im Widerspruch angeben kannst:

    Für die hauswirtschaftliche Versorgung bei Kindern gilt eine gesonderte Regelung:
    Bei kranken oder behinderten Kindern bis zum vollendeten 8.Lebensjahr gilt der Zeitbedarf für die hauswirtschaftliche Versorgung als erfüllt, wenn neben den Vorraussetzungen für die Grundpflegein den Pflegestufen 1 bis 3 ein über dem eines gesunden gleichaltrigen Kindes liegender hauswirtschaftlicher Versorgungsbedarf z.B. beim Kochen, Spülen, Wechseln oder waschen der Wäsche nachgewiesen ist.
    Bei Kindern im Alter zwischen dem vollendeten 8. und 14. Lebensjahr kann folgende hauswirtschaftlicher Mindestzeitaufwand berücksichtigt werden:
    In der Pflegestufe 1 30 Minuten pro Tag; in Pflegestufe 2 und 3 jeweils 45 Minuten pro Tag.
    Reichen diese Pauschalen für die hauswirtschaftliche Versorgung nicht aus, muss der Mehraufwand entsprechend nachgewiesen werden


    Viele Grüße

    Yvonne
    ( Mama von Sarah 30.05.1994 , globale Entwicklungsretardierung, keine Sprache,versteht aber alles, Minderwüchsig und auf dem Stand eines 3 jährigen Kindes

    Kommentar


      #3
      Mensch Yvonne:)) Du weißt ja wie be....die manchmal sind.
      Die Ablehnung kam im März.

      Das was Du eingefügt hast, habe ich schon gelesen -aber mal ehrlich nur Bahnhof verstanden.
      Bei der Liste an Diagnosen ist der hausw. Mehrbedarf ja wohl selbstverständlich, oder??


      Du hast ja das Gutachten gelesen,(?) die sind wirklich blond bei dem Verein.
      Selbst das Gutachten von der Kita ist ja nun mehr als deutlich.

      Verschlimmert hat es sich nicht , eher ein wenig gebessert, z.B. die Windelproblematik- aber dafür muß ich ihn streckenweise bis 4x pro Tag umziehen und zus. so alle 45min aufs Klo "schleppen"

      Naja, Waschmaschine läuft.

      LG Doreen

      Kommentar

      Online-Benutzer

      Einklappen

      5 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 5.

      Lädt...
      X