Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Toxoplasmose

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kirsten
    hat ein Thema erstellt Toxoplasmose

    Toxoplasmose

    Aus aktuellem Anlass möchte ich heute wieder einmal etwas über die Toxoplasmose schreiben, bzw. gesammelte Info`s dazu hier bereitstellen.

    Die Toxoplasmose gehört in die Gruppe der Zoonosen. D.h. Krankheiten, die von Tieren übertragen werden können. Normalerweise sind wir in Deutschland mit einer Toxoplasmose mehr oder weniger schon in Berührung gekommen und haben auch eine gewisse Art von Resistenz entwickelt. Gefährlich wird es, wenn sich eine Schwangere mit dem Erreger zum ersten Mal infiziert. Je nach Stadium der Schwangerschaft, kann es zu Aborten, Missbildungen bis hin zu einer schwerst Mehrfachbehinderung kommen.

    Ob und wie und wann man sich infiziert, ob zum ersten Mal oder zweiten Mal und was wann passieren kann, darum geht es mir hier jetzt nicht. Ich selbst habe eine Toxoplasmose in der Schwangerschaft gehabt und damit auch große Erfahrungen im Umgang damit sammeln können. So habe ich auch Mediziner, die auf diesem Fachgebiet spezialisiert sind kennengelernt. Ich habe mit Hilfe eines Anwalts die Ärzteschaft beschäftigt und die im Gegenzug die Politik. Alles ist über 20 Jahre her und heute ist man in der Forschung weiter gekommen. Das ist gut so! Der Austausch hier im Forum und viel auch über Private Nachrichten, hat mir selbst und anderen betroffenen Mütter auch wieder geholfen. Es gibt sogar einen Fernsehaufzeichnung mit einer Spezialistin auf dem Gebiet Toxoplasmose und mir im Gespräch. Noch heute verweise ich auf diese Wissenschaftlerin und Ärztin, weil sie mir so unendlich viel erklärt und damitgeholfen hat. Sie gab mir mal das Gefühl, dass man nicht alles sofort glauben muss und dass man sich nie beirrenlassen sollte. Hätte ich sie Jahre zuvor kennengelernt, mein Kind würde heute wenigstens eine Rente bekommen. So wurde damals aber nach Aktenlage entschieden und der Zeitpunkt der Toxoplasmose Infektion vollkommen verkehrt und auch nur im nachhinein eingestuft. Mein damaliger Frauenarzt hatte die Situation vollkommen unterschätzt. Erst 4 Wochen vor der Entbindung wurde bei mir mit der Behandlung angefangen. Das war zu einem Zeitpunkt, wo man am Ende nur noch "Schadensbegrenzung" betreiben konnte. Wohl hat er sich vor Gericht bei mir entschuldigt, aber für meinen Jungen und für mich war das zu spät.

    Wenn ihr mit der Diagnose Toxoplasmose in der Schwangerschaft konfrontiert werdet und hier landet, könnt ihr euch Infos zur Genüge über unsere eigenen Seiten, oder auch über die Verlinkungen suchen. Lasst euch nicht irre machen, nehmt aber den Befund ernst. Holt euch eine weitere Meinung. Lasst euer Blut von mindestens zwei Spezialisten untersuchen. Es ist euer Kind und sein, sowie euer Leben. Man kann die Toxoplasmose bereits in der Schwangerschaft behandeln. Es gibt Wissenschaftler und Ärzte, die sich explizit mit dieser Erkrankung befassen und befasst haben. Sucht sie euch und versucht Kontakt aufzunehmen. Die Verlinkungen unten im nächsten Beitrag können euch dafür weiter helfen.

    Solltet ihr nach einer infizierten Schwangerschaft, ein gesundes Kind geboren haben, macht euch aber trotzdem Gedanken, ob am Ende nicht doch etwas auffällig ist, fragt einfach nach und lasst euch nicht abwimmeln.

    Ich werde in den nächsten Beiträgen die Verlinkungen setzen. Selbstverständlich übernehmen wir von Intakt keine Haftung zum Inhalt externer Seiten. Und was ich hier selbst schreibe, ist der Text einer selbstbetroffenen Mutter, die ihre eigenen Erfahrungen weiter gibt.

    Wer Fragen hat, kann mich gerne auch per pn kontaktieren.

    Im Forum befinden sich ganz viele Einträge von Müttern und Eltern. Um auf diese Erfahrungsberichte zu kommen, gebt einfach Toxoplasmose in die Suchfunktion ein. Dann auf Beiträge im Forum. Dann könnt ihr zu den jeweiligen Beiträgen scrollen. Es sind schon einige zusammen gekommen.

    Liebe Grüße

    Zuletzt geändert von Kirsten; 28.09.2016, 11:47. Grund: Ergänzung

  • Kirsten
    antwortet
    Hochaktuell, warum endlich eingesehen wurde, dass der Toxoplasmose Test bei Schwangeren sinnvol ist:

    Toxoplasmose-Test bei Schwangeren sinnvoll - 27.09.2016

    nach vielen Jahren endlich ein Einsehen, was man für ein Leid und Schicksal verhindern kann, wenn man der Wissenschaft Glauben schenkt? Warten wir auf die neue Bewertung!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kirsten
    antwortet
    ToxoNet der Uni Magdeburg, eine Initiative der Human- und Veterinär Mediziner zur Erforschung der Toxoplasmose:

    Toxoplasma Gondii


    Stand 2016

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kirsten
    antwortet
    Krankhafter Jähzorn könnte mit Toxoplasmose zusammen hängen ?


    Ständig wütend und aggressiv? Vielleicht steckt eine Toxoplasmose dahinter?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kirsten
    antwortet
    Studie: Kongenitale Toxoplasmose in Deutschland häufig unentdeckt

    Freitag, 4. März 2016

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kirsten
    antwortet
    Schwanger und auf Toxoplasmose testen lassen?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kirsten
    antwortet
    Fassungslos, an was man alles sparen will. Wissenschaft gegen Krankenkassen. Zahlen sie lieber für einzelne hinterher, als vorher Leid zu vermeiden?

    Freitag, 04. März 2016 Gefahr in der SchwangerschaftToxoplasmose bleibt oft unentdeckt

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kirsten
    antwortet
    Vorkommen und Bedeutung von Toxoplasma gondii in Deutschland

    Ergebnisse der serologischen Untersuchungen innerhalb der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland DEGS

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kirsten
    antwortet
    Von der Uni in Freiburg gibt es dieses PDF:


    Toxoplasmose und Toxocara Infektionen bei Kindern

    Th. Neß

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kirsten
    antwortet
    RKI Ratgeber für Ärzte zur Toxoplasmose

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kirsten
    antwortet


    Erblindung durch Parasiten-Infektion

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kirsten
    antwortet
    Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie e.V. - www.p-e-g.org

    Toxoplasmose und Schwangerschaft – wie effektiv ist eine Therapie?
    Bonn, 29.01.2007




    Einen Kommentar schreiben:


  • Kirsten
    antwortet

    Symposium I: Heimische Parasitosen, Teil II Toxoplasmose, 14.06.2006

    Zusammenfassung

    Ingrid Reiter Owona
    Universitätsklinik Bonn
    Zuletzt geändert von Kirsten; 28.09.2016, 10:04.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kirsten
    antwortet
    Presseerklärung des "Institut für medizinische Mikrobiologie" der Universitätsmedizin Göttingen unter der Ltg. Prof. Groß


    GeL-Monitor und Toxoplasmose-Test in der Schwangerschaft


    Einen Kommentar schreiben:

Online-Benutzer

Einklappen

16 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 16.

Lädt...
X