Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zum Tod eines Kindes....

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zum Tod eines Kindes....

    Hallo zusammen,
    es gibt hier einen Beitrag der inzwischen ca.146.300 mal aufgerufen worden ist. Vor vielen Jahren hat ein Vater unter dem Titel "Gedichte zum Tod eines behinderten Kindes" diesen Beitrag eingestellt und immer wieder wird dieser gelesen.
    Heute habe ich unserer Zeitung einen Betrag gefunden der zu diesem Thema (jetzt nicht speziell für behinderte Kinder sondern ganz allgemein zum Tod eines Kindes) Texte von Friedrich Rückert vorgestellt hat. Er hat kurz hintereinander zwei Kinder verloren und seine Trauer in Worte gefasst. Diese Texte sind im Jahre 1834 geschrieben aber sie sind auch heute in ihrer Sprache wahr und sprechen vielen Menschen aus dem Herzen. Dazu ist ein Buch erschienen "Der Trauer Worte geben" (im Echter Verlag) in dem unter anderem auch Texte von Friedrich Rückert zu lesen sind. Erschienen Main-Post Würzburg geschrieben von Herbert Scheuring.


    Herzlichen Gruß
    HIldegard
    Zuletzt geändert von Volker; 01.02.2016, 09:54. Grund: Link eingefügt

    #2
    Eine Fülle an Links zu Seiten, wie man mit dem Tod im Zusammenhang (nicht nur) mit Kindern um geht, oder umgehen kann, findet ihr auf der folgenden Seite:

    Literaturempfehlungen zum Thema Tod für Kinder & mehr...
    Viele Grüße
    Kirsten
    Forumadministrator - Team-Intakt



    Wir freuen uns über Leute, die bei INTAKT mitmachen möchten. Schreib mir und erfahre mehr.

    Kommentar


      #3
      Bärbel Schäfer: Wenn Kinder sterben

      Kira wurde nur knapp drei Jahre alt. Das kleine Mädchen aus Wiesbaden hatte eine spezielle Form von Epilepsie und war vor 14 Jahren das erste Kind, das im Kinderhospiz "Bärenherz" in Wiesbaden ihren Weg bis zu Ende gegangen ist.
      Quelle, kompletter Text und Link zur Sendung HR-Online

      Sie ist anders als die Andern, und ihre Sprache geht weit an uns vorbei
      Doch wenn sie lächelt, lächelt sie mit Leichtigkeit dir dein ganzes Herz entzwei

      "Sommerkind" von Wortfront

      Kommentar


        #4
        Wenn erwachsene Kinder mit Behinderung sterben, deren Eltern ebenfalls schon längere Zeit tot sind, dann geht es einem genauso an Herz, als wenn es noch kleine Kinder gewesen wären. Nein ich weiß eigentlich gar nicht, wie ich es formulieren soll. Mein Herz ist so schwer und mir laufen seit Sonntag die Tränen immer wieder über das Gesicht. Ich kopiere euch einfach die Worte hier in das Forum, die mich nun beschäftigen, die aus meinem Inneren kommen, die ich mir für meinen nicht sprechenden Sohn erlaube zu formulieren. Es tut so unendlich weh, vielleicht auch, weil man das Leben und die Zukunft des eigenen Kindes vor Augen hat. Weil man weiß und spürt, dass die Politik und die Gesellschaft bei aller Kompetenz nicht in der Lage ist, menschliches Leben in seiner Vielfalt und Einzigartigkeit zu begreifen.

        Dagmar


        Sie liebte die Farben Rosa und Rot.

        Gestern Nachmittag haben wir erfahren, dass eine Mitbewohnerin unseres Sohnes verstorben ist. Sie war eine Frau, die von Anfang an, an der Seite unseres Sohnes war, immer gesagt hat, dass sie den Stefan mag und er ihr Freund ist. Sie hat mit ihm an einem Zweiertisch gesessen und auf ihn aufgepasst. Sie sind zusammen in einer Tagesfördergruppe gewesen. Sie hatte immer ein Lächeln im Gesicht, auch wenn es ihr aus gesundheitlichen Gründen... immer schwerer viel. Sie war ein aufrichtiger Freund und hat offen herausgesagt wen sie mag und wen sie nicht mag. Das hat mich neben ihrem stets rot gefärbtem Haar und ihren Zöpfen, stark beeindruckt. Gerne hörte sie sich Komplimente an. Sie hatte vor kurzem noch ihren Geburtstag feiern dürfen und sich gefreut, dass Stefan dabei war.
        Stefan saß nun schon 3 Wochen alleine am Tisch. Dagmar hatte ein großes Herz und mein Stefan war darin gut aufgehoben. Der Platz ihm gegenüber ist nun vakant, nie wieder wird mein blinder Junge die freundliche und liebevollen Worte von Dagmar hören: "Hallo Stefan" und nie wieder werde ich "hallo Stefan Mama" hören. Wir sind erschüttert und unendlich traurig, aber auch unendlich dankbar, dass sie da war und unseren Sohn durch die ersten 2 Jahre im Wohnheim begleitet hat.
        Mit einem Satz von Dagmar im Ohr: " So ist das", verneigen und verabschieden wir uns von ihr. Liebe Dagmar, ich wünsche mir von Herzen, dass jemand auf deinem letzten Weg deine Hand gehalten hat. Mögest du in Frieden ruhen.

        Wir werden Dagmar gemeinsam mit unserem Sohn auf ihrem letzten Weg begleiten und hoffen, dass unser Sohn über diesen Verlust hinweg kommt. Für Menschen wie ihn, sieht das System keine Gefühle vor, die man auch ohne Medikamente behandeln kann, in dem man den Menschen das zugesteht, was man der Gesellschaft zugesteht. "Menschlichkeit und Respekt"
        Viele Grüße
        Kirsten
        Forumadministrator - Team-Intakt



        Wir freuen uns über Leute, die bei INTAKT mitmachen möchten. Schreib mir und erfahre mehr.

        Kommentar


          #5
          Hallo Kirsten,

          ich habe gerade deinen traurigen Beitrag über Dagmar gelesen und bin tief berührt. Das hast du so schön geschrieben und ich kann mir gut vorstellen wie sehr dir das weh tut. Ich wünsche dir ganz viel Kraft, dass der Schmerz bald etwas weniger wird und dein Herz wieder leichter. Liebe Grüße Rehcamel

          Kommentar


            #6
            Tabuthema Totgeburt: Eine Mutter spricht über ihr "Sternenkind"

            "Was für eine Verschwendung von Leben": Caroline Pfundstein bemerkte erst im fünften Monat, dass sie schwanger ist. Kurz darauf setzten die Wehen ein, das Kind kam leblos zur Welt. So hat die Mutter mit diesem Schicksalsschlag ihren Frieden gemacht.
            Quelle und kompletter Text: katholisch.de

            Sie ist anders als die Andern, und ihre Sprache geht weit an uns vorbei
            Doch wenn sie lächelt, lächelt sie mit Leichtigkeit dir dein ganzes Herz entzwei

            "Sommerkind" von Wortfront

            Kommentar

            Online-Benutzer

            Einklappen

            29 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 29.

            Lädt...
            X