Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neue Regelung zur Fahrtkostenerstattung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Neue Regelung zur Fahrtkostenerstattung

    Fahrkosten für dauerhaft Mobilitätsbeeinträchtigte ohne Nachweis
    Für mobilitätsbeeinträchtigte Versicherte können ab 1.1.2019 Krankenfahrten zu ambulanten Behandlungen ohne vorherige Genehmigung der Krankenkassen übernommen werden, wenn sie einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen “aG“ (außergewöhnliche Gehbehinderung) “Bl“ (Blindheit) oder “H“ (Hilflosigkeit) besitzen oder in den Pflegegrad 3 (bei dauerhafter Mobilitätsbeeinträchtigung), 4 oder 5 eingestuft sind.
    Besitzen Versicherte keinen der vorgenannten Nachweise, liegt bei ihnen jedoch eine zu den vorgenannten Kriterien vergleichbare Beeinträchtigung ihrer Mobilität vor und bedürfen sie einer ambulanten Behandlung über einen längeren Zeitraum, können die Fahrkosten nach vorheriger Genehmigung der Krankenkasse übernommen werden. Die ambulante Behandlung muss mindestens 6 Monate andauern.
    Quelle und kompletter Text: Haufe

    Sie ist anders als die Andern, und ihre Sprache geht weit an uns vorbei
    Doch wenn sie lächelt, lächelt sie mit Leichtigkeit dir dein ganzes Herz entzwei

    "Sommerkind" von Wortfront

    #2
    Danke Inge für den Tipp, werde ich beachten

    Kommentar

    Online-Benutzer

    Einklappen

    6 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 6.

    Lädt...
    X