Chat-Protokoll zum Themenchat "Würden Sie ein Kind kriegen, auch wenn Sie wissen, dass es behindert ist?" - Klare Antwort! Oder...?

Experten:

  • Prof. Dr. Stephan Ernst, Lehrstuhl für Moraltheologie an der Universität Würzburg
  • Frau Michaela Zezula, Katholische Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen des Sozialdienst katholischer Frauen Würzburg e. V., Diözesanreferat Schwangerschaftsberatung-Pränatale Diagnostik

Datum: 22.03.2006 von 20.00 – 23.00 Uhr

Weitere Informationen zum Thema:

Download: Einfach guter Hoffnung sein - darf man das noch? - Überblick über pränataldiagnostische Verfahren, deren Anwendung und Auswirkungen in der heutigen Zeit Leitet Herunterladen der Datei eingute_hoffnung.pdf - 1.27 MBytes

Beiträge im Forum von INTAKT zum Thema:

Öffnet externen Link im aktuellen FensterSchwanger und Angst vor behindertem Kind

Öffnet externen Link im aktuellen FensterEntscheidung für das Kind in jedem Fall

Öffnet externen Link im aktuellen FensterTrisomie 21 und Herzfehler

Öffnet externen Link im aktuellen FensterKLAGE gegen Frauenarzt, Hilfe wer kann mir helfen !!

Öffnet externen Link im aktuellen FensterChronologie eines Albtraums

Beiträge der Fachtagung “Hauptsache gesund?” – Elternschaft im Zeitalter der Pränataldiagnostik

Öffnet externen Link in neuem FensterTagungsdokumentation als PDF-Dokument

Chat-Protokoll

Holger_P: So, dann werden wir mal langsam "offiziell" den Expertenchat eröffnen

Mucker (zu Holger_P): etwas ernster: habe gestern zum erstenmal überhaupt gechattet, zugegeben etwas rückständig, habe dabei aber ein unglaublich schönes gespräch mit dem papa eines wbs kindes gehabt, bin selber "nur " patenonkel eines wbs kindes

Holger_P: Trotzdem eröffne ich jetzt mal tataaaa ... und bitte mal Frau

Zezula, sich kurz vorzustellen

Zezula: Ok! Ich arbeite in der Kath. Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen und berate und begleite Frauen und Männer vor während und nach Pränataldiagnostik

Mucker (zu Holger_P): gestern abend auch

Holger_P: Und Herr Ernst bitte. Was hat Sie hierher verschlagen?

Zezula: Außerdem bin ich zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzung und Kooperation mit den beteiligten Berufsgruppen und für die präventive Arbeit mit Schulklassen und sonstigen Gruppen in der Diözese Würzburg

Stephan_Ernst: Die Einladung von

Holger_P: Ich bin als Moraltheologe an der Uni Würzburg. Innerhalb der Moraltheologie oder auch theologischen Ethik sind Fragen der medizinischen Ethik zentral und dabei auch Fragen der Pränataldiagnose.

Mucker (zu Stephan_Ernst, Zezula): was rät die kath Kirche wbs erwartenden eltern?

Chat: >>> atlantika torkelt in den Chat.

Holger_P (zu atlantika): Hallo!

mama123 (zu atlantika): hallo

Holger_P: Schön, dass du reinschaust!

atlantika: hallo zusammen

Mucker (zu atlantika): hallo

atlantika: wie gehts euch allen?

Holger_P (zu atlantika): Wir sind gerade so am Anfang ... mit der Frage, was die kath. Kirche Eltern rät, die ein Kind mit Williams-Beuren-Syndrom erwartet

Zezula (zu Mucker): Das kommt darauf an, mit welchen psychosozialen Fragen oder Problemen Sie in die Beratungsstelle kommen. Aber grundsätzlich rät eine Beraterin nichts, sondern unterstützt die Ratsuchenden, eine verantwortbare und tragfähige Entscheidung für ...

Stephan_Ernst (zu Stephan_Ernst): Die kath. Kirche ist hier durch uns alle vertreten. Grundsätzlich sollte man sich an eine Beratungsstelle wenden, die einem Wege zeigen kann, wie das alltägliche Leben mit einem solchen Kind zu bestehen ist....

Zezula (zu Mucker): sich zu finden

Stephan_Ernst (zu Mucker): oder wie ist Ihre Frage gemeint gewesen?

atlantika: aha, na da bin ich ja mal auf die antworten gespannt

Zezula (zu atlantika): Hallo!

atlantika: darf ich fragen wie lang dieser chatt hier geht?

atlantika (zu Zezula): hallo

Holger_P (zu atlantika): Der Chat geht sicher so bis 10 ... also auf jeden Fall bin ich so lange mindestens da

Holger_P (zu Mucker): Bist du selbst katholisch?

atlantika (zu Holger_P): schön leider kann ich net solange bleiben, wird es ein protokoll von dem chatt geben?

Stephan_Ernst (zu Mucker): Könnten Sie denn noch mal Ihre Frage genauer formulieren? Schwingt bei Ihnen auch die Frage einer möglichen Abtreibung mit?

Holger_P (zu atlantika): Es wird ein Protokoll geben, ja. Es gibt schon eins von dem Expertenchat am Montag. Den Link findest du im Forum unter "Aktuelles"

Stephan_Ernst (zu atlantika): Schönen guten abend hier beim chatten

atlantika (zu Holger_P): Danke

Mucker (zu Holger_P): komme aus einer überaus katholischen Familie

Holger_P (zu Mucker): Sag mal, telefonierst du schon wieder?

atlantika (zu Stephan_Ernst): ich wünsche dir und natürlich den anderen auch eine schönen abend hier beim chatt

Holger_P (zu Mucker): ok ok ... nehm ja alles zurück ...

Stephan_Ernst (zu Mucker): Ist das auch der Hintergrund Ihrer Frage?

Chat: >>> biene63 torkelt in den Chat.

biene63: hallo

Holger_P (zu mama123): Vielleicht ist ja auch der Hintergrund, dass die katholische Kirche keine Beratungsscheine mehr ausstellt, die einen Schwangerschaftsabbruch ermöglichen

Holger_P (zu biene63): Hi Biene!

Stephan_Ernst (zu biene63): guten abend Frau "biene63"

mama123 (zu biene63): hallo, schön, dass auch jemand kommt, der sonst auch immer hier ist

Zezula (zu biene63): Guten Abend

Holger_P (zu mama123, mama123): ups, wollte das nicht speziell an dich schreiben

biene63 (zu Stephan_Ernst): hallo. kennen wir uns?

mama123 (zu Holger_P): habe ich mir schon gedacht

Stephan_Ernst (zu biene63): Das weiß ich nicht. Hier im chat bin ich heute zum ersten mal.

biene63: @Holger_P, @ all: gibt es heut ein offizielles thema?

Mucker (zu Holger_P, Stephan_Ernst, Zezula): ich muß unterbrechen, komme nach dem essen wieder

Chat: >>> Holger_P kommt in den Chat gekrochen.

biene63 (zu Stephan_Ernst): ach so. willkommen!

mama123 (zu biene63): ja, heute ist ja der zweite Expertenchat zum Thema Pränataldiagnostik

Holger_P (zu biene63): Ja, das Thema dieses Chats lautet ""Würden Sie ein Kind kriegen, auch wenn Sie wissen, dass es behindert ist?" - Klare Antwort! Oder...?" Was meint ihr als Eltern dazu?

biene63 (zu Zezula): dein name ist auch neu für mich....ich grüsse dich. magst du was erzählen - oder hast du fragen an mich?

Holger_P: Also ich weiß ja nicht, ob ihr alle Kinder habt ... ich habe noch keins, aber die Frage muss ich mir natürlich auch stellen

biene63 (zu Holger_P): das thema find ich heftig!...alle eltern, die sich mit dem fakt eines handicaps schon während der schwangerschaft beschäftigen müssen, brauchen glaub ich noch viel mehr mut, durchzuhalten als wir anderen eltern

Zezula (zu biene63): ja, ich bin auch zum ersten Mal im Chat. Bin heute als Fachfrau für Beratung von Schwangeren und ihre Partner bei Pränataldiagnostik hier.

biene63 (zu Zezula): ach so. Danke für die info. willkommen hier

atlantika: haben hier eine chatter ein kind mit einer behinderung?

Holger_P (zu biene63): Ist schon heftig ... aber betrifft immer mehr Eltern ... und die auch immer heftiger ... was man heute alles untersuchen kann

biene63 (zu mama123): ja, so langsam krieg ich das auch mit....lach

atlantika: einige sry

Holger_P (zu atlantika): was ist sry?

mama123: Ich habe ja drei Kinder, wovon das mittlerste eine Körperbehinderung hat. Dies hätte man aber bei Untersuchungen in der Schwangerschaft nicht feststellen können, da die Behinderung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht im Mutterleib

atlantika (zu Holger_P): sorry oder auch tut mir leid

Holger_P (zu atlantika): alles klar ...

atlantika (zu Holger_P): sry ist die abkürzung für sorry

Zezula (zu Holger_P): eigentlich ist heute jede Schwangere mit Pränataldiagnostik konfrontiert

atlantika (zu Holger_P):

mama123: entstanden ist. Ich selbst musste mich nie mit dem Thema Pränataldiagnostik auseinandersetzen, da ich meine Kinder alle vor meinem 30. Lebensjahr bekommen habe und bei den normalen Untersuchungen nichts auffällig war.

Holger_P: Am Montag im Chat hatten wir als Experten einen Berater von einer humangenetischen Beratungsstelle. Der sagte, er wäre heilfroh, dass seine Kinder alle schon erwachsen sind und keine Schwangerschaft mehr ansteht...

biene63 (zu bobo): wir kennen uns auch noch nicht. bist du betroffener elternteil und-oder fachkraft?

mama123: Aber für meinen Mann und für mich war es immer klar, dass wir jedes Kind annehmen, so wie es ist

Holger_P (zu mama123): Das heißt, ihr habt euch vorher schon intensiv damit auseinander gesetzt?

Zezula (zu mama123): Wenn _Sie heute schwanger wären, würde Ihnen in der 10. Schwangerschaftswoche der Ersttrimestertest mit Nackenfaltenmessung angeboten werden, und Sie müßten entscheiden, ob sie

Zezula (zu mama123): den machen lassen möchten.

Holger_P (zu atlantika): Hast du auch ein Kind mit Behinderung? Oder was ist dein Hintergrund so?

mama123 (zu Holger_P): ja, wir haben schon vorher darüber gesprochen und für uns beide wäre im Fall der Fälle ein Abbruch nie in Frage gekommen

Holger_P (zu mama123): Das machen - glaube ich - nicht wirklich viele ... wer will schon vor der Schwangerschaft über die ganzen "Risiken" einer solchen sprechen?

Zezula (zu mama123): Wenn diese Frage allen Schwangeren vor Inanspruchnahme von Untersuchungen klar wäre, was Sie bei einem auffälligen Befund machen würden, ist es aber meistens nicht.

atlantika (zu Holger_P): nein ich bin selber von ner behinderung betroffen und mich interessiert das thema Prenataldiagnostik und was alles noch dazu gehört

Stephan_Ernst (zu mama123): was würden Sie denn Eltern raten, die eine sog. risikosschwangerschaft haben?

Holger_P (zu atlantika): Darf ich dich fragen, welche Art von Behinderung du hast?

mama123 (zu Zezula): wenn ich noch einmal schwanger werden sollte, weiß ich nicht, ob ich dies machen lassen würde. Das einzige Argument, das ich für eine erweiterte Diagnostik für mich selbst hätte, wäre einfach, dass ich mich besser darauf vorbereiten könnte, was

mama123 (zu Zezula): dann auf mich zukommt, wenn ich ein Kind mit einer Behinderung bekomme.

atlantika (zu Holger_P): hab ist ne seltene behinderung osteogenesis imperfecta besser bekannt als glasknochen, ist ne erblich bedingte körperbehinderung

Zezula (zu Holger_P): Richtig, das erlebe ich in der Beratung auch häufig, daß Schwangere sich das Thema Behinderung fernhalten und auf das tatsächliche Vorliegen eines auffälligen Befundes verschieben

Holger_P (zu atlantika): Ja, sagt mir was. Weißt du, ob man diese theoretisch vor der Geburt erkennen könnte?

mama123 (zu Stephan_Ernst): Meinen Sie mit Risikoschwangerschaft das Alter über 35? Also ich denke, das müssen die Frauen selbst wissen. Meine Schwägerin wurde mit 36 Jahren schwanger und hat sich bewusst gegen eine erweiterte Diagnostik entschieden

biene63 (zu atlantika): gäbe es auch "osteogenesis perfecta

biene63 (zu atlantika): wie würde sich das dann auswirken?

Chat: >>> micha99 kommt in den Chat geschlichen.

Holger_P (zu Zezula): Ja, das kann ich gut nachvollziehen ... ist für mich auch ein schwieriges Thema, das man vor allem ja zu zweit angehen muss. Tja, und wenn nun die Partnerin/der Partner eine ganz andere Ansicht hat, wird es schwierig ...

Holger_P (zu micha99): Hi Micha!

micha99: Guten Abend alle zusammen

mama123 (zu micha99): huhu

Holger_P (zu micha99):

atlantika (zu Holger_P): ich weiß nur soviel das bei schweren fällen man das schon beim ultraschall sehen kann da sie knochen oft sehr verbogen sind, meistens oberschenkel, aber ich denk per Prenataldiagnostik könnte man das auch gerausfinden, aber 100% bin ich mir nich

Zezula (zu mama123): Ja, für manche Eltern ist das ein wichtiger Grund

atlantika (zu Holger_P): t sicher

micha99 (zu Holger_P, bobo): Hallo das ihr beiden auch wieder da seid

biene63: ich hab ne frage an alle: ich komme nicht klar mit diesem chat heute. sonst duzen wir uns hier alle. heute ist das anders. wer wünscht von euch mit "Sie" angesprochen zu werden? bin verwirrt!

atlantika (zu biene63): davon hab ich noch nichts gehört

biene63: hallo micha

Holger_P (zu micha99):

mama123 (zu Zezula): ich habe eine Freundin, deren erstes Kind mit einer Chromosomenanomalie zur Welt kam. Sie hat bei der zweiten schwangerschaft eine Fruchtwasseruntersuchung gemacht, aber nur um eben zu wissen, ob mit diesem Kind auch etwas ist, um darauf vorbereit

Zezula (zu micha99):

micha99 (zu biene63): Hallo

Holger_P (zu atlantika): Ja, das ist ja auch immer so eine Frage, wie sicher so eine Untersuchung ist. Viele Eltern haben ja heute den Eindruck, man könnte mit der richtigen Untersuchung alles genau vorhersagen. Aber so ist es einfach nicht

biene63 (zu atlantika): warum hab ich das gefragt? "im-perfecta" ist sonst ein wort, dass ich mit "unvollständig" übersetze. entsprechend gäbe es dann auch ein "vollständig", also "perfecta"?

micha99 (zu Holger_P): kommt Yvonne heute nicht?

mama123 (zu Zezula): zu sein. Ein Abbruch wäre für sie nie in Frage gekommen. Sie und ihr Mann hätten auch ein zweites besonderes Kind angenommen. Sie übrigens dann gesunde Zwillinge bekommen

atlantika (zu Holger_P): stimmt, meinen zwar immer alles zu wissen aber wie sich die behinderung im laufe der zeit entwickeln kann, keiner sagen

Holger_P (zu atlantika): Z.B. gibt es das Turner-Syndrom ... da hat man früher gesagt, die sollten nicht auf die Welt kommen. Das sind Mädchen, denen ein X-Chromosom fehlt. Es gibt oft Probleme in der Pubertät aber sonst nichts groß ... über 60% der Eltern, die so ein

atlantika (zu biene63): das weiß ich net aber wäre ne interessante frage osteogenesis imperfecta heißt ja unvollständige knochenbildung, aber wenn es eine vollständige knochenbildung wäre gäbe es ja nicht ne behinderung

Holger_P (zu atlantika): Kind erwarten, lassen es abtreiben! Man kann sich ein Kind nicht malen oder genetisch erschaffen... auch wenn man das im Horror-Szenario manchmal so sieht

Holger_P (zu micha99): Keine Ahnung, ob Yvonne heute kommt. Glaube sie kann nicht

Chat: >>> Ailine-Laura schleppt sich mühsam in den Chat.

micha99 (zu Holger_P): naja beim Turner-Syndrom und keine Probleme halte ich für allgemein, habe ein Turner-Kind in unserer Stammtischgruppe, da sprechen wir aber von zwei welten

Stephan_Ernst (zu Ailine-Laura): guten abend

Ailine-Laura: Hallo alle zusammen

mama123 (zu Ailine-Laura): huhu, noch ein bekanntes Gesicht

micha99 (zu Ailine-Laura): hey, na verbündete

Holger_P (zu Ailine-Laura): Hi !!!

biene63 (zu Holger_P): genau!...ausserdem wird bei solch einer sichtweise vollkommen übersehen, welche stärken, talente und ganz besonderen fähigkeiten mit so einem abbruch niemals lebendig werden können

atlantika (zu Holger_P): ja eben

Zezula (zu mama123): Die meisten Frauen die nach einem auffälligen Befund zur Beratung kommen, stehen unter Druck und haben das Gefühl, sie dürften ein solches Kind nicht bekommen. Es erfordert Mut, es an

biene63 (zu Ailine-Laura): hallo

atlantika (zu Ailine-Laura): hallo

Holger_P (zu micha99): Ok mag allgemein sein ... wie ist es denn so mit dem Kind bei dir im Stammtisch? (frage mich gerade, ob ich den Namen verwechselt habe ... )

Zezula (zu mama123): zunehmen in einem gesellschaftlichen Klima, das eher zu einem Abbruch tendiert.

mama123 (zu Zezula): ich denke, dass ist auch ein Problem unserer Gesellschaft heute. Man hört ja immer wieder mal "so ein Kind muss doch heute nicht mehr auf die welt kommen, da kann man doch was dagegen machen" . Und das finde ich sehr, sehr traurig und

biene63 (zu Zezula): das ist klar. wie läuft solch eine diagnostik ab? wieviel zeit für ein einfühlsames gespräch gibt es "danach"? welche weiterführenden angebote werden gemacht?`durch "wen"? sind zb "echte betroffene" dabei?

mama123 (zu Zezula): menschenverachtend

Chat: >>> <KLOPF> Maja klopft an und tritt in den Chat ein.

micha99 (zu Zezula): darüber haben wir vorgestern schon diskutiert, und ich bin der Meinung man sollte aber den Eltern schon alle Richtungen mit der Diagnose vor Augen führen und am besten Erfahrungsberichte von betroffenen Eltern die aber nur das für und wider aus

mama123 (zu Maja): huhu, lange nicht mehr gesehen

biene63 (zu Maja): hallo

micha99: ihrer Sichtweise darstellen, ohne Horrorgeschicchten

Maja: Guten Abend alle Zusammen

Ailine-Laura (zu Maja): Hallo

Holger_P (zu atlantika, biene63): Die Grenze ist da echt fließend ... es gibt z.B. eine jüdische Gemeinschaft, die sein Jahrhunderten immer nur untereinander heiraten ... es gibt viele Erbkrankheiten. Die haben eine Datenbank, bei der immer erst geklärt wird, bevor ...

atlantika (zu mama123): ja da gebe ich dir recht das ist echt menschenverachtend

micha99 (zu Maja): Hallo ihr zwei

Maja (zu mama123): hi, ja stimmt, gehts euch gut?

biene63 (zu micha99): kann dir nur beipflichten....freu

Holger_P: ...zwei heiraten, ob sie genetisch zusammen passen ... also fast schon ein bisschen Zukunftsmusik. Die halten die moderne Gentechnik für ein Geschenk Gottes

Maja (zu micha99): na du

mama123 (zu Maja): Doch, uns geht es gut. Wir machen Ende August bei euch in Ostfriesland Urlaub. Wie geht es denn dir und deinem kleinen "Mitbewohner"?

biene63 (zu Holger_P): aha. verstehe

micha99 (zu Holger_P): nee hast mich nicht verwechselt mußt dich dran gewöhnen, das ich mich gerne mal in Gespräche einmischen, bin nämlich schnell im lesen

atlantika (zu mama123): ich denk mir immer nur weil einer vier räder unter seinem popo hat heißt das net das er ein schlechter mensch ist oder zu nichts taugt

Holger_P (zu Maja): Hallo Maja

mama123 (zu atlantika): genau, so ist es

Maja (zu mama123): Danke - geht gut, ich hab nur das Gefühl, ich platz jetzt schon bald. Wird zu 99,9 % ein Mädchen- freu

Maja (zu Holger_P): hi

Zezula (zu biene63): Es gibt viele verschiedene Untersuchungen zu unterschiedlichen Zeitpunkten inder Schwangerschaft. Nach einer Fruchtwasseruntersuchung hat man manchmal 2 Tage bis höchstens 2 Wochen

atlantika (zu Holger_P): wusst ich garnicht

biene63 (zu Maja): wann ist dein termin?

Maja (zu mama123): wohin fahrt ihr denn? sehen wir uns dann?

Holger_P (zu mama123): neee, ich meinte mit verwechselt den namen von dem Syndrom

micha99 (zu Maja): endlich mal kein schnippel

Maja (zu biene63): 06.06.

Holger_P (zu micha99): sonst darfst du dich gerne einmischen!

Maja (zu micha99): jo, weibliche Verstärkung

biene63 (zu Zezula): und was passiert dann?

Stephan_Ernst (zu Holger_P): Ich finde da erst mal nichts verwerfliches dran, wenn man sich vor einer schwangerschaft genetisch beraten lässt.

micha99 (zu Holger_P): übrigens war MDK heute da, habe ein sehr gutes geführ

Zezula (zu biene63): Zeit für eine Entscheidungsfindung. Beratung, meinen Sie medizinische oder psychosoziale Beratung?

atlantika (zu mama123): aber solange sich diese einstellung in unserer gesellschaft ändert werden es mütter schwer haben sich für ein kinder mit behinderung zu entscheiden

Ailine-Laura: Schwangerschaftsabbrüche werden aber auch gemacht weil es viel zu wenig Aufklärung und Unterstützung gibt@Zezula

mama123 (zu Maja): Wir fahren auf einen Bauernhof in der Nähe von Norden-Norddeich. Ja, ich hoffe schon, dass wir uns sehen. Und wenn es ein Mädchen wird, kann ich dir dann noch ein paar süße kleine Mädchensachen mitbringe, wird meine Kiste wenigstens etwas leerer

micha99 (zu Stephan_Ernst): man sollte dies auf jeden Fall dann tun, wenn man schon auffälligkeiten in der Familie hat

Holger_P (zu Stephan_Ernst): Die Frage ist nur, wie weit man bei dieser Argumentation gehen kann... im Extrem: Ich kläre dann erst mal ab, ob ich auch ein blondes Kind bekomme mit der Partnerin, weil ich mir nichts sehnlicher wünsche...

biene63 (zu Zezula): egal...überhaupt halt. vor allem so, dass es möglichst wenig weitere traumata verursacht...bei den eltern - UND beim kind

Maja (zu mama123): norddeich ist für uns gut erreichbar, sind nur in der 1. Augustwoche selbst in Urlaub, wann kommt ihr - logisch müssen wir uns dann treffen. und mädchensachen immer gern, hab ja alles weggegeben

Holger_P (zu micha99): Freut mich. Halte euch die Daumen !!

micha99 (zu Stephan_Ernst): ich habe die Auffälligkeiten leider erst nach der Schwangerschaft zusammengetragen, spricht habe schwerstmehrfachbehinderte Zwillinge bekommen

Stephan_Ernst (zu micha99): genau. ich denke auch, dass die genetischen Untersuchungen auch ihre wichtigen und positiven seiten haben können und auch dazu beitragen können, dass nachher abtreibungen verhindert werden

Stephan_Ernst (zu micha99): leider ist es ja eher selten, dass eltern nach einem positiven befund ihr kind dennoch austragen

mama123 (zu Maja): Wir kommen erst am 24.August, bleiben bis 5. September, da können wir uns sicher treffen, würde euch wirklich mal persönlich kennenlernen, ihr habt übrigens die Entscheidung für das Urlaubsgebiet schon etwas mit beeinflusst

Zezula (zu Ailine-Laura): Hallo! Ja das stimmt. Viele Betroffene machen automatisch die Untersuchungen mit, weil sie denken, das müsse man tun, weil doch alle das tun

micha99 (zu Stephan_Ernst): habe hinterher erfahren, das meine Oma mütterl. Seits selbst zwilling war, drei Zwillingspaare bekommen hätte, eine Todgeburt dabei und eine Fehlgeburt, nur ein Zwillingspäarchen gesund, übrigens auch rothaarig (Oma) wie meine Zwillinge

Maja (zu mama123): Mensch, klasse - da freuen wir uns jetzt schon drauf. Telefonieren wir vorher, ob wir vielleicht auch mal zum Schwimmen nach Norddeich raufkommen und dann mal bei uns. Bin happy

Holger_P (zu Stephan_Ernst): Ob man da Gott nicht ins Handwerk pfuscht? Chargaff hat mal gesagt: Dass Gott kein Patent angemeldet hat, wird ihn noch teuer zu stehen kommen. Denn sein Ebenbild ist in Gefahr ...

micha99 (zu Stephan_Ernst): und unter den damaligen umständen hätten meine Zwillinge (Sectio) keine normale Entbindung überlebt. Meine Mutter hat Fehlgeburt mit Zwillinge

Anke klopft an und tritt in den Chat ein.

mama123 (zu Anke): hallo

Holger_P (zu Anke): Hallo!

Anke: Guten Abend an alle

biene63 (zu Anke): hallo

biene63 (zu micha99): was ist sectio?

Ailine-Laura (zu Zezula): Wir hatten bei unserer Kleinen von einer Fruchtwasseruntersuchung abgesehen wegen einer vorangegangenen Totgeburt, also wir erfuhren es erst nach derbGeburt dass Sie Trisomie 21 hat aber hätte ich es gewusst dann wäre eine Abtreibung nie in Frage

Zezula (zu biene63): wichtig ist es, sich Zeit zu nehmen und sowohl mit dem Arzt über die medizinischen Fragen zu sprechen, aber auch in der Schocksituation über die Gefühle und die Bedeutung des Erfahrenen

mama123 (zu Maja): das wird sicher klasse, freu mich auch schon sehr. Aber nun mal zum Thema. Hast du jetzt in der Schwangerschaft besondere Diagnostik gemacht, gerade wegen den Problemen bei Max

biene63 (zu Zezula): verstehe.

Ailine-Laura (zu Anke): Hallo Liebes

Maja (zu biene63): sectio ist kaiserschnitt

micha99 (zu Stephan_Ernst): ich denke 1. ist die Belastung mit einem behinderten Kind ja auch nicht vom Tisch zu wischen, und die Belastung ist in jeder Hinsicht groß, ich habe ganz viele Frauen kennengelernt, die sich Ihren Abbruch nach Diagnose nicht leicht gemacht

micha99: und sehr leiden

Stephan_Ernst (zu Holger_P): Ab wann pfuscht man gott ins handwerk?

Anke (zu Ailine-Laura): hallo

biene63 (zu Zezula): und dann? wie sind die weiteren angebote?....selbsthilfegruppen-adressen? kontakte zu vergleichbar betroffenen?

Maja (zu mama123): Nein. Man hat mich gefragt, wegen Fruchtwasseruntersuchung, aber meine Schwägerin hat dabei ihr kind verloren und ich hatte einfach Angst davor.

Ailine-Laura (zu Anke): Hallo Liebes

biene63 (zu Maja): Danke für die info

Zezula (zu biene63): für einen selbst zu sprechen. Am besten in einer Schwangerschaftsberatungsstelle. Hier erfährt man viel über Unterstützungsmöglichkeiten und kann viele persönliche Fragenklären

Maja (zu biene63): immer gern

micha99 (zu Zezula): leider bin ich der Meinung ist die Betreuung leider sagbar schlecht hinsichtlich der Betreuung nach einem Abbruch

atlantika: ich muss jetzt leider gehen, wünsche euch allen einen schönen abend tschüss

biene63 (zu Zezula): klingt sinnvoll

Maja (zu mama123): Meine Ärztin macht aber alle 4 Wochen Ultraschall und wenn was auffälliges wäre, würde ich schon weitere Sachen machen.

Ailine-Laura (zu atlantika): Tschüss

Holger_P (zu Stephan_Ernst): Jaaaa ... das ist eine gute Frage ... natürlich ... deswegen stelle ich sie ja hier ... und auch Ihnen ... wann gehen wir zu weit, wenn ihr uns die Menschen ein Stück weit so schaffen, wie wir es wollen?

micha99 (zu biene63): sorry Maja war schneller

Anke (zu atlantika): t-schüss schönen abend noch

biene63 (zu atlantika): wünsche schönen abend

Maja (zu atlantika):

mama123 (zu atlantika): machs gut, vielleicht sieht man sich ja mal wieder hier

Holger_P (zu atlantika): Tschüüüüsss !!

atlantika: Danke euch auch tschüss

Stephan_Ernst (zu micha99): ich denke auch, dass man eltern kaum verurteilen kann, die sich für eine abtreibung entscheiden. Um so ermutigender ist es, wenn eltern ihr kind auch mit einer behinderung austragen und annehmen

biene63 (zu micha99): okay

Zezula (zu biene63): ja, wenn das für die Betroffenen hilfreich ist, dann vermitteln wir Kontakte mit Selbsthilfegruppen.

atlantika: ich komm bestimmt mal wieder, bei so ner netten begrüßung die ich von euch erhalten habe

Holger_P (zu atlantika): Freut mich !! Bis bald!

biene63 (zu Zezula): Danke

atlantika: tschüss

micha99 (zu Holger_P, Stephan_Ernst): ja aber da sind wir auch wieder an dem Punkt Äthik hin und her wegen Abbruch, aber was ist bei absoluten Frühchen, die mit allen Mittel versucht werden ins Leben zu bringen und oft dann auch ihre Probleme haben, da wird nicht so

micha99: laut geschriehen

Chat: >>> Yvonne kommt in den Chat.

Yvonne: Hallo und Guten Abend

Chat: <<< atlantika plumpst aus dem Chat.

Maja (zu Yvonne): hi

mama123 (zu Maja): kann ich verstehen, dass du dann die Fruchtwasseruntersuchung nicht gemacht hast.

Ailine-Laura (zu Yvonne): Hey Yvonne

Anke (zu Yvonne): hallo

mama123 (zu Yvonne): huhu

Holger_P (zu Yvonne): Hi Du! Hast du noch Platz?

Stephan_Ernst (zu Holger_P): Das Problem ist, dass wir uns eben nicht an einem plan gottes ausrichten können, sondern selbst verantwortung übernehmen müssen. dazu gehört auch, dass man nicht ein leben beendet, nur weil es nicht bestimmten normen entspricht.

Zezula (zu biene63): wir bieten außerdem Begleitung bis zum 6. Lebensjahr an, unterstützen bei Anträgen, Widersrpüchen, Umgehen mit den Reaktiopnen des Umfeldes, Trauerverarbeitung..

micha99 (zu Yvonne): hey

Yvonne (zu Holger_P): naja so gerade geht schon Danke der Nachfrage

micha99 (zu Yvonne): heute ja mehr los, komme kaum mit lesen hinterher

Maja (zu mama123): ich hoffe, es ist alles in Ordnung.

Stephan_Ernst (zu Holger_P): aber warum soll man nicht schwangerschaften mit behinderungen vermeiden? Das muss nicht schon bedeuten, dass man menschenzüchtung bereibt.

micha99 (zu Stephan_Ernst): aber auch ein Leben gehen lassen müss, wenn es nicht mehr kann

mama123 (zu Maja): wird schon in Ordnung sein. Ist es denn die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Probleme, die Max hat, bei einem weiteren Kind auftauchen können, dass es also "in der Familie liegt"

biene63: mom, ich nehm patrick in den arm. bis gleich

micha99 (zu Stephan_Ernst): bewundere besonders Familien, die Ausgetragen haben, ob wohl das kind nicht lebensfähig und sofort danach gehen lassen mußten, auch das gibt es

Holger_P (zu Stephan_Ernst): Die Grenze ist aber doch fließend oder? Kommt ja immer auf die Bewertung der Gesellschaft an. Heute sind es Kinder mit Trisomie 21 und morgen? Es sieht ja schon so aus, also ob da eine Entwicklung Richtung "immer perfekter" vorhanden ist...

micha99 (zu Maja): klar wird alles in Ordnung sein, Zicken sind widerstandsfähiger

Stephan_Ernst (zu micha99): wir hatten selbst auch eine solche frühgeburt und es wurde erst versucht, das kind am leben zu halten. Aber ab einem bestimmten punkt war irgendwie klar, dass jetzt auch eine grenze des machbaren erreicht ist und man auch aufhören darf

Maja (zu mama123): nein, die angeborenen Harnklappen haben viele Kinder, nur hat sie bei Max übersehen, das ist ja in dem Sinne kein genetischer Fehler und die Niereninsuffiziens ist ja nur eine Folge der Fehlbehandlung

mama123 (zu micha99): diese Familien bewundere ich auch

Maja (zu micha99): da iss was dran, hab ja schon eine Zicke

mama123 (zu Maja): das ist gut, dann wird sicher alles in Ordnung sein, einfach optimistisch sein

micha99 (zu Holger_P): soll ich dir was sagen, ich habe immer gesagt, DS würde ich ja noch schaffen, aber wenn noch mehr ist

Maja (zu mama123): sowieso

Holger_P (zu micha99): hast du vor der Schwangerschaft gesagt? Oder als du deine Zwillinge schon hattest?

micha99 (zu Stephan_Ernst): wir haben vor drei Jahren unsere einen Zwilling auch gehen lassen müssen, aber für uns war es nach dem langen Kämpfen und leiden OK

Yvonne: Test

Chat: <<< Yvonne drückt eine Träne heraus und verläßt den Chat.

Chat: >>> <KRACH!> Yvonne schlägt die Tür ein und betritt den Chat.

Holger_P (zu Yvonne): alles klar so weit?

micha99 (zu Holger_P): vor der SS weil behinderte Zwillinge war schon eine Horrorvorstellung für mich, deshalb haben wir ja auch alle Test gemacht, Nackentransperenz war auffällig, Fish-Test negativ und FWU auch unauffällige Chromosomenstämme, hat uns also auch nichts

Yvonne (zu Holger_P): ja es kam kein text mehr. Dachte so ruhig kann es doch nicht sein. Schrieb test aber der kam auch nicht an

micha99: genützt

micha99 (zu Yvonne): wir wollen aber mit dir reden, so ist es nicht...

Chat: >>> <KRACH!> istinsi schlägt die Tür ein und betritt den Chat.

Maja (zu istinsi): hallo

mama123 (zu istinsi): hallo

Ailine-Laura (zu istinsi): Hallo

Yvonne (zu micha99): na das will ich ja wohl hoffen

Yvonne (zu istinsi): hi du

Anke (zu istinsi): hallo

micha99 (zu istinsi): hallo

Holger_P (zu micha99): ja, das ist eben das ... ne sicherheit gibt es eben nie. und die Arten von Schädigungen, die man erkennen kann, sind ja verschwindet gering

Holger_P (zu istinsi): Hallo!

Chat: >>> <KLOPF> Quedel klopft an und tritt in den Chat ein.

Yvonne (zu Quedel): hi du

Anke (zu Quedel): hallo

Maja (zu Quedel): hallo

mama123 (zu Holger_P): wollte ich auch gerade sagen. Man kann ja wirklich nur relativ wenig Schädigungen ausschließen

Holger_P: Hat von euch schon mal jemand "vorgeworfen" bekommen, dass so ein behindertes Kind doch "heute nicht mehr nötig" wäre?

mama123 (zu Quedel): hallo

Holger_P (zu Quedel): Hallo!

Quedel: Ein Hallo in die Runde. Kam leider nicht pünktlich, da totaler Stau war seit heute mittag.

Zezula (zu micha99): mit der Pränataldiagnostik hat man das Gefühl, alles könne festgestellt werden. Tatsächlich werden bei der Fruchtw unters aber nur 15 von ca 350 Behinderungen oder Krankh untersucht

Ailine-Laura (zu Quedel): Hallo

Anke (zu Holger_P): ja wir von einem alten ehepaar in der stadt

Holger_P (zu Quedel): Kein Problem ... darfst trotzdem da bleiben ...

Yvonne (zu Holger_P): ich denke diese Sprüche bekommt man, wenn man in der Schwangerschaft erfährt das es behindert ist und man es bewusst trotzdem austrägt. Bei mir war ja nichtsbekannt

Zezula (zu istinsi, Quedel): Hallo

Zezula (zu Anke):

micha99 (zu Holger_P): so in etwa, meine eine vermeidliche Freundin, meinte, das ja doch eigentlich zwei Kinder genug wäre, und ich jetzt selbst schuld wäre, das ich jetzt das volle "Paket" habe

Holger_P (zu Anke): Welche Behinderung hat dein Kind?

Ailine-Laura (zu Holger_P): sowas hört man öfters (durch die Blume)

Anke (zu Zezula): hallo zurück

Yvonne (zu Holger_P): ich bekam aber Sprüche als ich mit dem 3. Kind Schwanger war ob ein behindertes KInd nicht genug wäre, obwohl es ja nich hiess dass dieses Kind auch behindert sein könnte

Holger_P (zu Yvonne): Also ich kenne ne Untersuchung zum DS. Da haben 25% der Eltern, die es NICHT vorher wussten, so was vorn Latz bekommen und 40% von denen die es gewusst haben

micha99: und ich habe schon zu hören bekommen: beim 1. war noch alles perfekt, beim 2. habt ihr schon nachgelassen (Gleichgewichtsstörungen in den ersten Jahren mußte Ergo machen, sonst total fit) und bei den letzten hat ja wohl alles versag

tAnke (zu Holger_P): angeborene unheilbare stoffwechselerkrankung, 100 % schwerstbehindert

Ailine-Laura (zu Stephan_Ernst): was ich schlimm finde wenn Eltern mit ihren Kindern an uns vorbeigehen und sie sagen zu ihren Kinder siehst du das ist ein Mongoloidenkind

Holger_P (zu Ailine-Laura): durch die Blume, aber doch klar oder?

Yvonne (zu Holger_P): dann doch aber eher im nachhinein, denn sonst ginge man ja von einer normalen Schwangerschaft aus

Holger_P (zu micha99): Ja, das ist auch so ein Spruch "selbst schuld!" ... Ist doch krass, wenn man sich so etwas anhören muss. Das heißt, man macht sich ja fast schon schuldig, wenn man nicht Alle Möglichkeiten ausnutzt...

Ailine-Laura (zu Holger_P): Nein so etwas sollen sie uns mal ins Gesicht sagen

micha99 (zu Yvonne): ja natürlich kam soetwas auch warum überhaupt noch 3. Schwangerschaft

Stephan_Ernst (zu Ailine-Laura): ja das finde ich auch. durch solche äußerungen wird so ein druck auf die betreffenden eltern aber auch vor allem auf noch werdende eltern ausgeübt.

Maja: alle reden, es gibt zu wenig Kinder, aber wenn du mehrere hast und dann noch eins mit Behinderung- wirst du gleich als Assozial abgestempelt. Armes Deutschland

Zezula (zu micha99): Das höre ich von Schwangeren und Frauen, die sich trotz Behinderung für ihr Kind entschieden haben. Du bist doch selbst schuld, daß Du ein behindertes kind bekommen hast! ist natürlich schwer

Ailine-Laura (zu Stephan_Ernst): ja aber erstaunlicherweise sind es meist die etwas älteren die jungen Leute stören sich da weniger dran

Holger_P (zu Yvonne): Ja klar im Nachhinein ... aber das macht ja irgendwie deutlich, wie sehr es eigentlich schon den Zwang gibt, alles vorher auszuschließen..

Quedel: Auf meiner Startseite stand letztens eine News, dass eine KrAnkenschwester nicht weiter beschäftigt wurde, weil sie ihr 4. Kind bekam .....

Holger_P (zu Ailine-Laura): Ja, klar ... aber das passiert glaub ich echt öfter als man denkt ...

Ailine-Laura (zu Stephan_Ernst): Behinderungen sind in unserer Gesellschaft LEIDER immer noch ein "Tabuthema"

Yvonne (zu Holger_P): ja es muss alles der norm entsprechen und muss perfekt sein

Stephan_Ernst (zu Ailine-Laura): woran stören sich die jüngeren nicht? daran, dass manche eltern sowas zu ihren kindern sagen?

Zezula (zu micha99): sich in einer solchen Atmosphäre für dieses Kind zu entscheiden, ohne sich gleichzeitig nichtunterstützt zu fühlen.

Maja (zu Quedel): hab ich auch gelesen. Wir bekommen, zwar ungeplant, Nr. 5 und dann such mal ne neue Wohnung. Mir wurde ins Gesicht gesagt ich könne mit 5 Hunden einziehen aber nicht mit 5 KIndern.

micha99 (zu Holger_P, Ailine-Laura): würde ich antworten, und da siehst du Eltern ohne Feingefühl

Ailine-Laura (zu Stephan_Ernst): Nein dass man ein etwas anderes Kind hat im Gegenteil jüngere sind eher neugierig und fragen auch mal nach

Quedel (zu Maja): Wohngebiet nur für Eltern mit Kind zu - wär doch mal was neues. Könnte man mal eine Gegenbewegung starten.

Maja (zu Quedel): ich bin dabei

Holger_P (zu Maja): Ja, ist echt so ... hab erst einen Bericht gesehen über eine Kreisstadt in Ostdeutschland wo sie den kreißsaal zugemacht haben ... und dass das so schlimm ist, weil keine jungen mehr nachkommen. aber anders will es irgendwie auch keiner

micha99 (zu Holger_P): ich stehe aber auch zu meinem Wort, wenn ich gewußt hätte, was uns für ein "Paket" erwartet, hätte ich einen Abbruch vorgenommen, ich habe auch die Verantwortung meiner 2. gesunden Kinder

biene63: rehiStephan_Ernst (zu Ailine-Laura): Vielleicht liegt das daran, dass ältere tatsächlich sich nicht trauen und keine sprache haben, unbefangen über behinderung zu reden.

Yvonne: schlimm finde ich auch, dass immer mehr altegerchte Wohnungen gebaut werden die auch schön behindertengerecht sind. An Familien mit behinderten Kindern wird nicht gedacht oder meinen die, da kann sich jeder was eigenes leitsten

Ailine-Laura (zu Stephan_Ernst): Komischerweise haben auch Kinder untereinander mit Behinderungen keine Probleme

Maja (zu Holger_P): es ist leider so

Quedel (zu Maja): Nun gut, muss zugeben, bin (leider) noch Single, und habe dementsprechend auch noch keine Kinder. Also dürfte ich schonmal nicht einziehen. Aber was wäre, wenn man nicht mal eine Gegeninitiative startet? Ich weiß bei uns in der Uni hängen Plakate vo

biene63: mein muskeltonus macht grad zicken....weil patrick sich nach dem umarmen immer "freikämpfen" muss. das ist auch für mich inzwischen recht anstrengend....lach

Quedel (zu Maja): ... von Menschen mit DS und dass die eben genauso anders sind wie andere

Yvonne (zu Stephan_Ernst): naja oder aber auch die Gereration wo die behinderten eingespert wurden und man sie nicht auf der Strasse gesehen hat. Da wurde doch damals nicht drüber gesrpochen

Ailine-Laura (zu Yvonne): genau das ist auch so ein Punkt worüber man sich richtig aufregen kann

Holger_P (zu micha99): Klar, dass muss man berücksichtigen. Wie ja schon am Montag: Es gibt keine Standard-Entscheidung in so einem Fall. Dafür ist das Leben viel zu komplex!

Maja (zu Quedel): das ist ja schon mal ein Anfang, wenn darüber informiert wird

Yvonne (zu Ailine-Laura): aber kinder untereinander wo denen die Behinderung noch nichts ausmacht, geht leider auch nur bis zu einem gewissen Alter

Stephan_Ernst: leider muss ich jetzt schon wieder gehen. es hat spaß gemacht, hier etwas zu pülaudern, auch wenn ich mich an die postmoderne durcheinander-kommunikation erst gewöhnen musste. tschüß!

micha99 (zu Yvonne): aber es gab auch tatsächlich weniger behinderungen, weil die Medizin heute auch behinderungen schafft, meine Meinung

Quedel (zu Maja): aber es hängt eben nur in der Uni rum. Und da schaut eh keiner mehr, weil wir uns damit beschäftigen und Studenten im Rollstuhl oder auch behinderte Kinder sind da nix ungewöhnliches. Vielleicht Vorteil einer Großstadt, da geht das einfach unter.

biene63 (zu Stephan_Ernst): ciao

Maja (zu Stephan_Ernst): schönen Abend noch

Yvonne (zu Stephan_Ernst): Gute nacht und bis zum nächsten mal

mama123 (zu Stephan_Ernst): einen schönen Abend noch, Danke fürs hiersein

Zezula (zu Stephan_Ernst): Tschüs und Danke

micha99 (zu Stephan_Ernst): Schönen Abend noch

Ailine-Laura (zu Yvonne): Es ist auch für alles Geld da in diesem Land aber nicht für behinderte Kinder, es wird ins Ausland gespendet etc. und die behinderten im eigenen Land?

Anke (zu Stephan_Ernst): schönen abend noch

Holger_P (zu Maja): Find ich echt übel! Ich hab zwar auch noch keine Kinder, aber ich will auf jeden Fall mindestens 3 ... Mal sehen, ob meine Zukünftige das hier auch liest ...

Maja (zu Quedel): ja, das merk ich, wenn wir in Münster zur Behandlung an der Uniklinik sind. Da ist alles "vorhanden" und normaler, hier in Ostfriesland, aufm Dorf ist das noch anders

Ailine-Laura (zu Stephan_Ernst): Tschüss

Chat: <<< Stephan_Ernst schwankt aus dem Chat.

micha99 (zu Ailine-Laura): eben

Yvonne (zu Ailine-Laura): ja da hast du Recht. Es muss ja nicht alles für die behinderten Kinder sein, denn wir haben doch hier auch genug armut, dass sicherlich nicht so viel ins Ausland muss

Holger_P (zu Quedel): An welcher Uni bist du denn so? nur mal infohalber

Quedel (zu Maja): Aber war das nicht schon immer so? Früher waren es eben die mit den großen Ohren oder der schiefen Nase. Heute sind eben durch den medizinischen Fortschritt behinderte Kinder.

Maja (zu Holger_P): na dann fangt mal an Also ich möcht keins meiner Kids hergeben und gegen die allgemeine Meinung sind unsere 4 guterzogen und ordentlich

Ailine-Laura (zu Yvonne): an uns die das Geld reinbringen wird gespart

Quedel (zu Holger_P): Uni in Halle (Sachsen-Anhalt). Eigentlich nicht schlecht, da unser Kö-Professor sehr auf das Gebiet UK setzt und da ziemlich weit vorne dran ist.

Maja (zu Quedel): ja und ich glaub, das wird leider noch lange so bleiben

Yvonne (zu Ailine-Laura): ja leider

Holger_P (zu Maja): Jep, werd mich bemühen ...

Maja (zu Quedel): schönes Stadt

Quedel (zu Maja): Aber ist das denn wirklich so dramatisch? Meistens ist es doch so: schaut man als Passant denjenigen an, wird man als Gaffer abgestempelt, schaut man weg, dann ist man Ignorant. Also wie richtig verhalten?

Quedel (zu Maja): Kennst du Halle?

Holger_P (zu Quedel): Und wie hast du von dem Chat hier mitbekommen?

Maja (zu Quedel): ja, bin in Freiberg geboren, war aber lange nicht da. Komme jetzt meist nur bis Leipzig, da wohnt mein Vater

Quedel (zu Holger_P): ich bin seit meinem Zivi (Oktober 2003) in der Mailingliste behinderte-kinder und unterstützte-kommunikation. und daher habe ich wie alle anderen auch die Info per Mail bekommen

Zezula: Zu dem Weggesperrt noch folgendes: Heute haben Schwangere oft Monstervorstellungen von ihrem Kind, wenn ne Behinderung festgestellt wird, weil sie keine Erfahrungen mit Behinderten haben

Ailine-Laura: Mom verkabele noch die Kleine

micha99 (zu Holger_P): bin dir noch die Antwort wegen Turner-Syndrom schuldig, Hanna ist extrem Kleinwüchsig, vor allem Extremitäten, massive Infektanfälligkeit (liegt gerade mit Pneumonie beatmet auf IS), und optische Merkmale als auch PEG,

Holger_P (zu Quedel): Hey richtig! Dieses Problem hatte ich auch schon oft. Entscheide mich meist fürs Wegschauen ... gegen Gaffer....

biene63 (zu Quedel): freundlich-interessiertes-sachliches nachfragen ist meist okay. sind nur ganz seltene reaktionen, dass betroffene dann verschämt reagieren

Quedel (zu Zezula): Aber woher sollen "Normalsterbliche" wissen, wie es ist ein behindertes Kind zu erziehen? Man hat immer Angst, wenn etwas nicht normal ist.

biene63 (zu micha99): was ist PEG?

Zezula: Es wäre einfacher, wenn es mehr Berührungspunkte und Erfahrungsmöglichkeiten z. B. in Integrationsklassen gäbe

Yvonne (zu Zezula): ja das ist vorsetllbar, aber man weiss ja nicht was auf einen zukommt welche auswirkungen die behinderung hat und woher soll man das auch wissen

micha99 (zu Zezula): ich sage immer wir sind doch alle behindert, zumindest haben wir alle unseren Splin

Anke (zu micha99): oh je, dann ganz schnelle besserung

micha99 (zu biene63): eine Magensonde über Bauchdecke

biene63 (zu micha99): aha. Danke für die info

Zezula (zu Quedel): Jeder muß sein Leben mit Behinderung rausfinden,

Holger_P (zu micha99): Okay ... ich selbst kenne kein Kind mit Turner-Syndrom. habe mal so ein bisschen im Netz gelesen und was da stand, wa.r jetzt wirklich nicht sooo ... ja, ist halt echt schwierig... aber für mich wäre das echt kein Grund für eine Abtreibung ...

micha99 (zu Holger_P): es gibt so tolle Button von Aktion Mensch Kostenlos findet man z.B. auf der Reha-Care, bzw. Vereine können die bei Aktion Mensch beziehen

micha99 (zu Quedel): "die Leute haben vor allem, was nicht in die "NORM" passt Angst

Zezula (zu Quedel): wenn er tatsächlich damit konfrontiert wird. Das kann man nicht vorhersehen, wie es einem damit ergehen wird.

Holger_P (zu micha99): was für buttons?

micha99 (zu Zezula): ich bin für mehr Zusammenarbeit von Fachärzten, Beratungsstellen, Hebammen und Elternvereinen

Maja: ich muss mich von Euch verabschieden- bin echt müde und muss noch meine vorm Fußball eingeschlafenen kleinen Männer ins Bett tragen. Bis bald alle miteinander und nicht unterkriegen lassen

Holger_P: Muss mal eben ... öhm ... also bin gleich wieder da ...

Chat: Holger_P ist jetzt weg

Anke (zu micha99): das sehe ich auch so

mama123: Im Materialheft der "Woche für das Leben " wird von einer Untersuchung berichtet, wo Humangenetikerinnen und Frauen, die die Beratung in Anspruch genommen haben, befragt wurde. Jede zwanzigste Frau und jede fünfzehnte Genetikerin würde ein KInd mit Lippen

micha99 (zu Anke): nicht unserer Sohn, kind aus unserem Elternstammtisch

Yvonne (zu micha99): Gute nacht

biene63 (zu micha99, Anke): jaaa, stimme zu!

Chat: <<< istinsi springt aus dem Chat.

Zezula (zu micha99): Richtig. Das Leben wird vermeintlich immer planbarer. Mit Krisen umzugehen ist immer ungewohnter, damit ist man dann aber bei Behinderung sehr schnell konfrontiert

Anke (zu Maja): gute nacht und schöne woche noch

mama123: -Kiefer-Gaumen-Spalte abtreiben lassen, Auch die veranlagung für Alzheimer ist für viele ein abtreibungsgrund

Maja: gute Nacht

biene63 (zu Maja): schlaf gut

Anke (zu micha99): ach so

mama123 (zu Maja): schlaf gut, lass dich mal wieder öfters im Chat sehen

micha99 (zu Yvonne): mich wirst du noch nicht los

Maja (zu mama123): geb mir mühe, haben einfach zuwenig PC, immer will einer dran

Maja: so - bin weg

Chat: <<< <ZONG!> Maja beamt sich aus dem Chat.

mama123: @Maja musst dich mal durchsetzten

Yvonne (zu micha99): hups das war ja Maja sorry

biene63 (zu Yvonne): oh...du bist auch hier?....lach, hab ich gar nicht mitbekommen. sorry!

Zezula (zu micha99): Kooperation finde ich auch sehr hilfreich, deshalb arbeiten wir in der Beratungsstelle sehr vernetzt, und initiieren Arbeitskreise zu diesem Thema

Chat: >>> RamonaFP kommt in den Chat gekrochen.

Yvonne (zu biene63): ist okay. Ist ja auch ziemlich voll hier

biene63 (zu Yvonne): stimmt

Anke (zu Zezula): es gibt aber leider zu wenige davon

Anke (zu RamonaFP): hallo

Yvonne (zu RamonaFP): Hallo

micha99 (zu mama123): eben, für den einen ist eine Entwicklungsverzögerung beim Kind schon ein Weltuntergang

mama123 (zu RamonaFP): hallo

RamonaFP: hallo zusammen

biene63 (zu Zezula): wie ist es mit ihrer sichtweise die eltern als "kompetent" anzusehen? aus meiner erfahrung mangelt diese disziplin arg, wenn fachleute eltern ansprechen

biene63 (zu RamonaFP): hallo

Ailine-Laura: Bin wieder da

micha99 (zu RamonaFP): hallo

Yvonne (zu micha99): manchmal denke ich auch, dass viele nicht angst vor dem behinderten Kind haben, sondern eher deswegen wie sie damit in der Gesellschaft klar kommen, weil man dann ja noch so reinpasst

Ailine-Laura (zu RamonaFP): Hallo Ramona

Anke (zu Ailine-Laura): supi

Chat: <<< Quedel kriecht aus dem Chat.

Chat: >>> Quedel kommt in den Chat.

Chat: Holger_P ist wieder da

Holger_P (zu RamonaFP): Hallo Ramona!

Quedel: entschuldigt bitte, aber das WLAN ist zusammengebrochen und ich musste nun den Computer wechseln

micha99 (zu Yvonne): eben die meisten haben glaube ich berechtigt vor der Umwelt ANGST

biene63 (zu Quedel): reih

Zezula (zu Anke): Ja noch, aber es tut sich in der ganzen Republik einiges. Auch Ärzte sind wesentlich interessierter an einer Kooperation, weil es sie auch entlastet, wenn Betroffene in psychischen und sozialen Fragen

Ailine-Laura (zu RamonaFP): Hallo Ramona du bist aus Herzchenforum?

Quedel (zu biene63): rehi? ich studiere doch "reha"

mama123 (zu micha99): die Erfahrung habe ich auch mal wieder gemacht, dass für manche Eltern es schon furchtbar ist, wenn ihr Kind sich nicht genauso entwickelt wie alle anderen auch

Zezula (zu Anke): in Beratungsstellen beraten und begleitet werden.

Holger_P (zu mama123, micha99): Ja, so was meine ich, wenn schon die Anlage zu Alzheimer ein Grund ist ... wo ist denn da die Grenze bitteschön?? Wann geht es mit Heuschnupfen los?

biene63 (zu micha99): meinst so was wie sauren regen und regenwald kaputt machen oder meinst du die gesellschaft?

micha99 (zu Holger_P): Ansteckbutton oder aber auch Aufkleber mit Sprüchen wie z.B.: noch nie einen behinderten gesehen

Ailine-Laura (zu Zezula): in unserer Herzklinik hatte jeglich Aufklärung gefehlt

Anke (zu Zezula): dann hoffe ich mal, das es ganz schnell mehr hilfe gibt, vor 7 jahren hätten wir sie sehr gerne angenommen

biene63 (zu Quedel): aha

Quedel (zu micha99): Sollte man wirklich so provozieren?

Holger_P (zu Quedel): Ja, zum Glück hat man ja mehrere Rechner...

mama123 (zu Holger_P): ja, das habe ich auch gedacht, als ich das heute gelesen habe, das sowas schon als Grund für eine Abtreibung sein soll

Quedel (zu Holger_P): jo, seinen Studenten-Laptop und den großen Rechner der Eltern. Vorteil bei Semesterferien

micha99 (zu Zezula, mama123): ich wurde auch gestern gefragt, ob wir denn ganz nicht traurig wären, das Timo nicht gesund wäre, weil ich seine bzw. unsere Geschichte so frank und frei von der Leber erzählt haben,

Anke (zu Ailine-Laura): bei uns war ja auch nichts

biene63 (zu Quedel): wenn du mit handicaps lebst, dann bist du zwangsläufig lebenslang ununterbrochen eine wandelnde litfaß-säule!.....da ist es doch legitim, wenn man die eigenen plakatwände ein bisschen lustig gestaltet?

Ailine-Laura (zu Anke): ja da muss man erst 800 km fahren um eine richtige Aufklärung zu erhalten

Holger_P (zu micha99): ja, die buttons waren noch offen ... ja das sind so diese ... wi

Akzeptieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sie damit einverstanden. Nähere Informationen erhalten Sie hier.