Adressdatenbank Bayern - Standardsuche

Detailansicht der Adresse

Adresse-ID 2398
Organisation Berufsbildungs
Träger Caritas-Don Bosco gGmbH Gesellschafter: * Diözesan Caritas Verband Würzburg e. V. * Deutsche Provinz Salesianer Don Boscos
Kontaktperson **Leiter*: * Herr Andreas Halbig **Ansprechpartner Aufnahme*: * Herr Christoph Rimke, Tel.: 0931/4192-174, Fax: 0931/4192-241 **Ansprechpartner Abgänger / Integrationsberatung, auch für Arbeitgeber*: * Herr Johannes Schelbert Tel.: 093 4192-233 F
Straße Schottenanger 15
PLZ Ort 97082 Würzburg
Landkreise Amberg-Sulzbach, Ansbach, Aschaffenburg, Bad Kissingen, Bamberg, Bayreuth, Coburg, Haßberge, Kitzingen, Kronach, Kulmbach, Main-Spessart, Miltenberg, Rhön-Grabfeld, Schweinfurt, Weiden, Würzburg,
Telefon 0931/4192-0
Telefax 0931/4192-241
Internet http://www.bbw-wuerzburg.de/
E-Mail mail@bbw-wuerzburg.de
Information * *Personenkreis*
Das Berufsbildungswerk Würzburg richtet sich an junge Menschen mit individuellem Förderbedarf, (Lern- und leichte Körperbehinderungen) die eine Berufsausbildung nur mit den besonderen Hilfen dieser Einrichtung erfolgreich absolvieren können. Ab 2012 auch 'Berufliches Förderzentrum für junge Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen.

* *Angebote*
Berufsausbildung in den verschiedensten Ausbildungsbereichen (derzeit 19 Ausbildungsberufe); Arbeitserprobung; Berufsvorbereitende Maßnahmen; Heilpädagogische Wohnangebote für junge Menschen mit Hilfe- und Förderbedarf im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe; Heilpädagogische Mutter-Kind-Wohngruppen mit 24 Stunden-Betreuung für junge Frauen mit kleinen Kindern im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe; Maßnahmen zur vorberuflichen Bildung als niederschwelliges Angebot im Rahmen der Jugendhilfe

* *Praktische Ausbildung*
Die praktische Ausbildung erfolgt in kleinen Gruppen durch pädagogisch geschulte Ausbilder. Sie richtet sich nach dem individuellen Leistungsvermögen der jungen Menschen. Moderne Werkstätten und Unterrichtsräume stehen zur Verfügung. Während der Ausbildung werden in verschiedensten Betrieben mehrwöchige Praktika durchgeführt.

* *Berufsschule*
Auszubildende und Teilnehmer an Förderlehrgängen besuchen die Berufsschule im BBW. Sie werden in kleinen Klassen unterrichtet.

* *Integration*
Die Integrationsberatung unterstützt die jungen Menschen bei der Arbeitssuche noch während der Ausbildung. Sie bietet auch potentiellen Arbeitgebern direkt vor Ort umfassende Beratung und Unterstützung.
Rubriken Arbeit, Bildung, Integration, Wohnen,
Schlagwörter Schule, Berufsvorbereitung (BVJ), Förderlehrgang (FöL), Ausbildung zum Fachwerker, Berufsausbildung, Arbeitserprobung, Berufsfindung, Ausbildungswerkstätten, BBW, Arbeitsassistens, integration, arbeit; Mutter-Kind-Wohngruppen;
Datum 12.01.2012

Hinweis:

Manchmal werden wir gefragt “Warum nur für Bayern?”

Aufgrund der Finanzierung von INTAKT, die derzeit nur aus bayerischen Mitteln erfolgt, ist eine Ausweitung dieses Services auf weitere Bundesländer momentan leider nicht leistbar.

Akzeptieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sie damit einverstanden. Nähere Informationen erhalten Sie hier.