Schwerbehinderung

Inhaltsverzeichnis:

Wer gilt als schwerbehindert?

Wie wird Schwerbehinderung festgestellt?

Was bringt es, als “schwerbehindert” anerkannt zu sein?

Wer gilt als schwerbehindert?

Schwerbehinderte sind Personen

  • mit einem Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 50,
  • sofern sie ihren Wohnsitz, ihren gewöhnlichen Aufenthalt oder ihre Beschäftigung auf einem Arbeitsplatz rechtmäßig im Bundesgebiet haben.

Die Schwerbehinderteneigenschaft wird kraft Gesetzes, d. h. bereits mit dem Eintritt der Behinderung erworben.

Es ist ebenfalls möglich, Personen mit einem Grad der Behinderung von weniger als 50, aber wenigstens 30 den Status eines Schwerbehinderten zuzuerkennen, wenn sie infolge ihrer Behinderung ohne die Gleichstellung einen geeigneten Arbeitsplatz nicht erlangen oder nicht behalten können. Die Gleichstellung erfolgt durch die für den Wohnort zuständige Öffnet internen Link im aktuellen FensterArbeitsagentur . Den Antrag müssen Sie unmittelbar bei der Arbeitsagentur unter Vorlage des Feststellungsbescheides des Versorgungsamtes oder des sonstigen Bescheides über die Höhe eines GdB stellen. Die Gleichstellung wird mit dem Tag des Eingangs des Antrages wirksam.

Wie wird Schwerbehinderung festgestellt?

Das amtliche Dokument über die Feststellung des Schwerbehinderten-Status ist der Schwerbehindertenausweis. Nähere Informationen über diesen und den Weg der Feststellung finden Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterauf der nächsten Seite.

Was bringt es, als “schwerbehindert” anerkannt zu sein?

Mit dem Status der Schwerbehinderung greifen für Sie bzw. für ihr Kind eine ganze Reihe von Nachteilsausgleichen in verschiedenen Lebensbereichen. Diese hängen zum Teil von den jeweiligen Merkzeichen, sowie dem Grad der Behinderung ab, die im Schwerbehindertenausweis vermerkt sind. Mögliche Nachteilsausgleiche sind:

Abhängig vom Grad der Behinderung und den spezifischen Merkmalen werden verschiedene Nachteilsausgleiche in folgenden Gebieten gewährt:

Die genauen Voraussetzungen und gesetzlichen Regelungen können Sie auch in der Online-Broschüre Öffnet externen Link in neuem FensterSchwerbehindertenverfahren – Wegweiser für Menschen mit Behinderung des Zentrums Bayern, Familie und Soziales nachlesen. Die Ausgleiche sind einerseits abhängig vom Grad der Behinderung und richten sich andererseits nach dem eingetragenen Merkzeichen. Die merkzeichenabhängigen Ausgleiche finden Sie auf unserer Seite zum Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchwerbehindertenausweis .