Auf welchen Pflegegrad hat mein Kind Anspruch? (ab 1.1.2017)

Inhaltsverzeichnis:

zum Hauptartikel Öffnet internen Link im aktuellen FensterLeistungen der Pflegeversicherung

Auf welchen Pflegegrad hat mein Kind Anspruch?

Auf welchen Pflegegrad hat mein Kind Anspruch?

Es gibt fünf Grade der Pflegebedürftigkeit. Welcher Pflegegrad zutrifft ist bei Kindern davon abhängig, wieviel zusätzliche Hilfe Ihr Kind im Vergleich zu einem gesunden gleichaltrigen Kind benötigt.

Wo stelle ich einen Antrag auf Pflegegrad?

Leistungen aus der Pflegeversicherung müssen bei der jeweiligen Krankenkasse des Kindes beantragt werden. Die ist auch schon bei kleinen Kindern möglich.

Die Pflegekassen beauftragen den Öffnet internen Link im aktuellen FensterMedizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK), um vor Ort prüfen zu lassen ob die Voraussetzungen der Pflegebedürftigkeit erfüllt sind und welcher Grad der Pflegebedürftigkeit vorliegt. Der MDK kommt zur Begutachtung nach Hause. Auf Basis dieses Gutachtens legt die Pflegekasse den Pflegegrad und den Pflegeaufwand fest, nach dem sich dann die Höhe des Pflegegeldes und die Höhe der Renteneinzahlung richtet.

Der VdK hat hierzu ein Erklärvideo veröffentlicht: www.youtube.com/watch

Eltern müssen sich auf diese Begutachtung gut vorbereiten. Zum Nachweis sollten Sie möglichst einen Einschätzungsbogen (früher: Pflegetagebuch) zur Selbständigkeit des Pflegebedürftigen führen. Notieren Sie das, bei was die pflegebedürftige Person fremde Hilfe benötigt. (ein Muster erhalten Sie sobald verfügbar hier zum Download)!

Was macht der MDK beim Begutachtungstermin? (Neues Begutachtungsinstrument)

Grundhaltung ist "die Selbstständigkeit als Maß der Pflegebedürftigkeit". Die Begutachtung erfolgt gemäß Begutachtungsinstrument des medizinischen Spitzenverbandes der Krankenkassen (MDS) (764 KB, PDF-Dokument, 28 Seiten).

(Näheres zu den Inhalten siehe Fachartikel zum "Pflegestärkungsgesetz II")

Darf ich das MDK-Gutachten sehen?

Eltern minderjähriger Kinder (bzw. die gesetzlichen Vertreter bei erwachsenen Kindern) haben das Recht das Sozialmedizinische Gutachten einzusehen bzw. von der Krankenkasse anzufordern. In unserem Öffnet externen Link im aktuellen FensterForum Pflegeversicherung und Sozialrecht berichten Eltern immer wieder von Entscheidungen, die ihrer Meinung nach nicht sachlogisch gerechtfertigt sind. Sie sollten sich nicht scheuen, im Falle eines Ablehnungsbescheides im Forum bei erfahrenen Eltern nachzufragen und bei der Pflegekasse Widerspruch einzulegen. Wo Sie Rechtsbeistand erhalten, erfahren Sie auf unserer Seite zu Öffnet internen Link im aktuellen FensterRechtsbeistand und Rechtsberatung .

Sollte es zu einer Gerichtsverhandlung kommen und Sie einen Gutachter benötigen, so finden Sie eine Liste mit Pflegegutachtern auf Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.anhaltspunkte.de .

 

Anlaufstellen in unserer Adressdatenbank

Wir haben für Sie in einer Adressdatenbank für Bayern wichtige Adressen, die Ihnen weiterhelfen können, zusammengetragen.

Hier finden Sie Anlaufstellen in unserer Adressdatenbank

 

Quellen:

Soziale Pflegeversicherung (Sozialgesetzbuch (SGB) – Elftes Buch (XI):