Wie stelle ich einen Antrag?

Inhaltsverzeichnis:

Allgemeine Tipps zur Antragstellung

  • Grundsätzlich gilt, dass Sie alle Anträge rechtzeitig stellen sollten.
  • Achten Sie darauf, dass Sie eine Empfangsbestätigung erhalten. Lassen Sie sich dies bei persönlicher Abgabe quittieren oder fragen Sie telefonisch nach und notieren Sie hierfür das Datum und die Uhrzeit sowie den Namen des Sachbearbeiters.
  • Versuchen Sie jeden Antrag so genau wie möglich zu begründen. Lassen Sie sich dabei von Ihrem Arzt, Pflegedienstleitung, Sanitätshaus odere anderen fachlich erfahrenen Personen helfen.
  • Sie können Anträge prinzipiell bei jedem Öffnet internen Link im aktuellen FensterRehabilitationsträger oder Sozialamt einreichen, egal ob dieser zuständig ist, oder nicht. Der Antrag muss binnen zwei Wochen an die richtige Behörde weitergeleitet werden. Etwas schneller geht es, wenn Sie Ihren Antrag direkt an die zuständige Stelle schicken.
  • Auf Ihren Antrag hin erhalten Sie einen Bescheid des Leistungsträgers. Sind Sie hiermit nicht einverstanden, können Sie Öffnet internen Link im aktuellen FensterWiderspruch einlegen . Achten Sie hierbei auf die jeweils geltende Widerspruchsfrist . Dafür ist es wichtig den Briefumschlag aufzuheben, denn entscheidend ist das Datum des Poststempels, nicht das auf dem Widerspruchsbescheid. Wie lange die Widerspruchsfrist ist, steht in der sogenannten "Rechtsbehelfsbleherung" in den meisten Bescheiden. Meist beträgt die Frist 31 Tage ab Datum des Poststempels. Ist keine Rechtsbehelfsbelehrung mit Frist angegeben, können Sie möglicherweise sogar noch wesentlich später (Wochen oder gar Monate) Widerspruch einlegen.

Anlaufstellen in unserer Adressdatenbank

Wir haben für Sie in einer Adressdatenbank für Bayern wichtige Adressen, die Ihnen weiterhelfen können, zusammengetragen.

Hier finden Sie Anlaufstellen in unserer Adressdatenbank

Quellen:

Technischer Hinweis

Sämtliche Anträge und Formulare (außer den Musteranträgen von INTAKT) liegen im PDF-Format vor, das originalgetreue Darstellung bzw. Ausdruck auf allen gängigen Rechnern und Druckern erlaubt.

Um die Formulare anzeigen zu können, müssen Sie über das Programm Adobe Reader verfügen. Wenn Sie das Programm noch nicht installiert haben, können Sie es sich Öffnet externen Link in neuem Fensterkostenlos im Internet herunterladen.