Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Barmer bezahlt Vojtaliege

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Barmer bezahlt Vojtaliege

    Hall,
    seit seinem 9 Monat ist mein Kleiner in der Stufe 3 eingruppiert. Er litt damals an schweren BNS-Krämpfen (treten nur zw. 3-9 Monaten auf und gehen dann in eine andere Form über) und ist infolgedessen in seiner Entwicklung zurückgegenagen und erblindet.
    Heute, mit knapp 2,5 Jahren, ist er wegen der Medikamente vollständig anfallsfrei, kann aber weder seinen Kopf kontrolieren, sitzen usw. (schwere Cerebralparese).
    Deswegen bekommt er seit einem Jahr KG nach Vojta, wobei die Therapeutin 1 mal wöchentlich ins Haus kommt.
    Ich hatte deshalb eine Antrag auf Kostenübernahme für eine Liege gestellt. Schließlich ist Vojta weder auf einem Eßtisch noch auf dem Boden fachgerecht durchfürbar. Wir bekamen Unterstützung von der Therapeutin und der Lebenshilfe, sowie SPZ Ffm-Höchst. Nach einigem Hin und Her (kein Hilfsmittel lt 5 SGB) und der Drohung einer Klage beim Sozialgericht bekamen wir Anfang dieses Jahres eine Vojtaliege gestellt. Wegen der Raumnot mußte diese sogar in Spezialmaßen angefertigt werden.
    Mein Rat an alle Betroffenen: laßt Euch von den KK nicht einfach abspeisen, legt Atteste vor und verlangt eine Begutachtung durch MDK (wurde laut Aktenlage gemacht). die Sachbearbeiter haben scheinbar immer die Anweisung erstmal alles abzulehen, was nicht als Hilfsmittel aufgeführt ist. Bei Behinderten muß eine Einzelfallentscheidung gefällt werden und nicht nur den Hilsmittelkatalog als Maßstab angelegt werden.
    Gruß
    Antje

Online-Benutzer

Einklappen

4 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 4.

Lädt...
X