Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mutter-Kind-Kur

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mutter-Kind-Kur

    Hallo,
    wer kann mit eine Einrichtung für eine Mutter-Kind-Kur empfehlen. Die Einrichtung sollte sich auf Cerebralparese spezialisiert haben, wenn möglich vielleicht auch Petö anbieten. Mir ist bis jetzt nur die Fachklinik Hohenstück bekannt, diese macht aber nur Reha für Kinder, keine Mutter-Kind-Kuren. Wer hat trotzdem Erfahrung und war schon mal dort. Wir waren schon mal zur Mutter-Kind -Kur im Haus Unterfranken in Unterleinleiter, welches jedoch leider nun geschlossen hat. Bin für jede Zuschrift dankbar. Gruss Lulenny

  • #2
    Hallo Lulenny,
    die Lebenshilfe hat Listen mit Kurhäuser für Eltern von Kindern mit geistiger Behinderung (schau mal unter: http://www.intakt.info/information/kur.htm relativ weit unten).
    Vielleicht ist ja auch was für Dich dabei.

    Ciao,
    Wolfgang

    Kommentar


    • #3
      Hallo Lulenny,
      Ich war schon einmal Mutter-Kind-Kur in Saarland/Saarbrücken. Da findet Nohlfelde statt. Ich bin 17 Jahre alt und bin Anna. Ich kann dir erklären was Unterschiedlich von Reha und Mutter-Kind-Kur ist. Mutter-Kind-Kur war manchmal langweilig, weil sehr wenige Therapie gibt, mehrere gibt nur Kindergarten und wenige Schule. Immer gleiche Tag, z.b. morgens male ich ein Blatt Papier, übermorgen muss ich Therapie...bis 1 Woche vorbei, dann 2 Woche nochmal gleich. Mir gefällt dort nicht so gut. Ab 20 Uhnr müssen allen in Zimmer bleiben, darf nicht Spielplatz. Wer Geburtstagsparty hat, dann darf in Küche neben Esszimmer feiern. Eben ist Ausnahme.

      Jetzt erzähle ich dir von Rehakllinik. Du hast recht Fachklinik Hohenstücken zu gesagt, ich kenne dort schon, ich war schon da gewesen.

      ich informiere euch...dass Reha Zentrum irgendwo gibt...in Brandenburg gibt es auch da...es heißt Fachklinik Hohenstücken für Kinder und Jugnedliche bis 21 Jahre.

      Es gibt viele Therapie:

      - Ergotherapie, Ergo Gruppen Ton, Ergometer, Ergo Projekt
      - Hippotherapie
      - Krankengymnastik (Gangschule, Votja, Osteprose und andere)
      - Wasser Gruppe Therapie
      - Diagnose (Probleme z.b. Hydrecophalus, ICP , usw)
      - Petö Therapie
      - Logopädie
      - Fördung
      - EDV- Training
      - Schule, Unterricht, Ausbildung, Arbeit
      - Fango
      - Massage
      - Sport (z.b. Rolli-Basketball oder andere)
      - Stationvisite ( Arzt sprechen)
      - Pferdepflege
      - Back / Koch Training

      Pause gibt nachmittags:

      - Mittagsschlaf
      - Treffpunkt in Station 1-5
      - Stadt bummelt
      - Mittag essen

      Anschließend kann in Station viele Pläne angeboten:

      - Disco
      - Spielplatz spielen
      - Meerschweinchen oder Kannichen streicheln
      - kann ruhig schlafen
      - Stadt einkaufen
      - möglich Schwimmbad ins Halle
      - kann Ausflüge machen
      - kann Freunde/in kennenlernt
      - kann auch Sport machen z.b. Ergometer oder Gangschule oder Basketball oder andere Angebot

      In Homepage von Fachkliniik Hohenstücken:

      www.fachklinik-hohenstuecken.de

      Viele Grüße von
      Anna *



      Kommentar


      • #4
        hallöchen!
        ich kann dir da leider keine spezielle klinik sagen!

        ich war jetzt mir meinen mädels zur mutter-kind-kur auf langeoog.
        eine mutter-kind-kur ist hauptsächlich für die mutter,aber begleitende kinder können auch therapien verordnet bekommen.
        diese kur war auch hauptsächlich für mich gedacht.
        ich fand sie alles andere als langeweilig! die mädels waren viel in der kinderbetreuung(angeboten von 8.00 bis 16.30-montags bis samstag)
        ich habe manuelle therapie,schlickpackungen,soleölbäder,psycholigisc he gespräche,grpuuenberatungen in sachen erziehung,ernährung u.v.m. bekommen,hatte aber auch sehr viel zeit einfach nur für mich alleine,was mir unheimlich gut getan hat.
        in diesem haus werden gesunde und behinderte kinder aufgenommen und auch betreut.
        die räum,lichkeiten waren komplett rolligerecht(was jana mit ihrem kleinen rolli natürlich voll ausgenutzt hat).

        wenn jana älter ist werde ich für sie eine kur beantragen und ich gehe als begleitperson mit.-dann hat sie mehr therapien(jetzt hat sie 3 mal die woche dort kg bekommen).

        eine reha ist ja wieder was ganz anderes als eine kur!
        aber geh am besten zur awo-die haben eine kurabteilung,die sich nurmit diesen fragen befasst und die können dir auch am besten sagen,wo ihr am besten ausgehoben seit!
        vlg christine

        Kommentar


        • #5
          Hallo!

          Wir waren auch in einer Mutter Kindkur mit der ganzen Familie in Grünhain Erzgebirge. Und es war schön dort.
          Meine Tochter (geistich Behindert und sitzt im Rollstuhl)
          Wurde von 8.00 - 16.00 Uhr sehrliebe voll betreut und hat auch Terapien bekommen.
          Und mein Mann und ich haben Behandlung (Massage, Gruppenterapie, Gruppengespräche und Sportliches, wie
          Rückenschulung, Aquafitness, Norting Working und andere
          sachen) und auch freizeit und Beschäftigungsterapien (Seidenmalerei und Töpfern).
          Kann ich echt empfelen, aber in den Ferienzeit würd ich nicht empfehlen da die Terapeuten nicht so auf ein eingehn können und so, wie hatten eine ruhige und schöne zeit da.
          Weil bei den einzeln gesprächen hat man doch mehr zeit und so.

          Viel Spaß

          Kommentar


          • #6
            Hallo Lulenny
            Leider schreibst Du nicht, ob Dein Kind oder Du die Kur verordnet bekommen hast. Wenn es um Dein Kind geht, und Du praktisch als Begleitperson mitgehst, weiß ich leider nichts. Wenn es aber hauptsächlich um Dich geht, Du Dein Kind verständlicherweise mitnehmen willst, kann ich Dir über meine Erfahrung berichten. Ich war in den vergangenen Jahren 3x in einem Mutter - Kind - Kurheim, in dem behinderte und nichtbehinderte Kinder aufgenommen werden. Es handelt sich hierbei um das DRK-Kurheim "auf dem Elsterstein" in St.Ingbert im Saarland. Daß es toll war, brauch ich wohl nicht erwähnen, sonst wär ich nicht drei mal dort gewesen
            Alles Gute
            Jaqueline

            Kommentar


            • #7
              AW: Mutter-Kind-Kur

              Hallo ich bin neu hier und möchte mal fragen ob es Kurkliniken gibt die nur für Behinderte Kinder und deren Angehörige zuständig sind? War 2004 im Allgäu im Bromerhof und die waren auf Behinderte Kinder nicht eingerichtet.Unsere Kinder mussten wir sebst betreuen 3 mütter waren wir ,wir haben uns abgewechselt damit wir an therapien wenigstens ab und an mal Teilnehmen konnten.Für uns war es der Horror wir waren hinterher gestresster als vorher :(.Deshalb Frage ich mich ob es soetwas überhaupt gibt? therapie für das Kind und die Eltern? Gruß marion

              Kommentar


              • #8
                AW: Mutter-Kind-Kur

                Hallo Marion,
                also ich habe mir diesmal ein Kurhaus ausgesucht, daß nur für behinderte Kinder und deren Angehörige spezialisert sein soll. Ich war noch nicht da, werde im Juni dort hinfahren. Es ist das St. Josefs-Haus in Monschau-Höfen. Beim Suchen fand ich noch das Adelheidstift in Kirchberg/Jagst und das Therapiezentrum Mardorf. Ich war aber schon einmal in Kur, die zwar behinderte Kinder aufnehmen aber nicht dafür ausgerichtet sind. Dort wurden die Kinder aber immer betreut, wenn die Mütter Therapien hatten. Selbst mein behinderter Sohn. Für Morgens wurde durch die Pflegekasse eine extra Betreuerin für den Kindergarten dort bezahlt. Mittags wurde er genauso wie die gesunden Kinder auch im Kindergarten betreut und Krankengymnastik bekam er auch. Also wenn man nicht zur Therapie gehen kann, weil keiner das Kind betreut, braucht man nicht zur Kur zu fahren. Da ist man zuhause besser aufgehoben.

                Liebe Grüße
                Nicole

                Kommentar


                • #9
                  AW: Mutter-Kind-Kur

                  Zitat von Nicke Beitrag anzeigen
                  Hallo Marion,
                  also ich habe mir diesmal ein Kurhaus ausgesucht, daß nur für behinderte Kinder und deren Angehörige spezialisert sein soll. Ich war noch nicht da, werde im Juni dort hinfahren. Es ist das St. Josefs-Haus in Monschau-Höfen. Beim Suchen fand ich noch das Adelheidstift in Kirchberg/Jagst und das Therapiezentrum Mardorf. Ich war aber schon einmal in Kur, die zwar behinderte Kinder aufnehmen aber nicht dafür ausgerichtet sind. Dort wurden die Kinder aber immer betreut, wenn die Mütter Therapien hatten. Selbst mein behinderter Sohn. Für Morgens wurde durch die Pflegekasse eine extra Betreuerin für den Kindergarten dort bezahlt. Mittags wurde er genauso wie die gesunden Kinder auch im Kindergarten betreut und Krankengymnastik bekam er auch. Also wenn man nicht zur Therapie gehen kann, weil keiner das Kind betreut, braucht man nicht zur Kur zu fahren. Da ist man zuhause besser aufgehoben.

                  Liebe Grüße
                  Nicole
                  Vielen dank für die antwort.Unsere kinder wurden nicht betreut weil die betreuerinnen verunsichert waren ,wegen sauerstoffbedarf erbrechen usw..der bromerhof ist ja eine klinik für ehemalige frühgeborene wir sind fälschlicher weise davon ausgegangen das deshalb auch alles Behindertengerecht ist ,das war es leider nicht es gab noch nicht mal Kindersitze als man uns im Bus abgeholt hatte,wir hatten vorher danach gefragt gehabt.naja wie schon geschrieben das Betreuen von Behinderten Kindern scheint nicht "normal" zu sein.Wir hatten eine Kur beantragt in dem mein Sohn GK ernährungsberatung Ärztliche versorgung und auch ich mit Therapien betreut werden sollte.Die Kur klinik ist toll und für nicht behinderte Frühgeborene mit sicherheit gut nur für uns war es nichts.Danke nochmal für die kliniknamen LG Marion

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Mutter-Kind-Kur

                    Hallo Marion,

                    es gibt noch eine Adressliste mit Heimen, die für geistig behinderte Kinder ausgelegt sindl. Das ein oder andere wird sicher auch mit der medizinischen Betreuung, die du angesprochen hast, klar kommen.

                    Die Liste der Lebenshilfe findest du unter diesem Link.

                    LG
                    Holger
                    Früher www.intakt.info

                    jetzt Lehrer an einem Förderzentrum

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X