Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie wichtig sind Selbsthilfegruppen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie wichtig sind Selbsthilfegruppen?

    Wusstet ihr, dass nahezu jeder 2. Deutsche der Meinung ist, dass Selbsthilfegruppen einem manchmal mehr geben können, als Ärzte? Es ist ja ein Thema, welches oft auf dem Prüfstand steht. Ärzte sollen ja keine allzugroßen Freunde von der Selbsthilfe sein. Nicht jede Situation, in der man sich selbst Hilfe sucht, ist aber vergleichbar mit anderen. Oftmals kann der Erfahrungsaustausch sehr hilfreich und nützlich sein. Man kann wieder einen Lichtblick finden, oder aber einfach darauf vertrauen lernen und daran festhalten, dass es auch im eigenen Fall z.B. noch Hoffnung gibt.
    Die DAK hatte zu diesem Thema eine Umfrage gestartet und 1000 Menschen wurden durch das Forsa - Institut befragt. Wie sich dieses Ergebnis zusammensetzt und dazu die näheren Informationen, sowie Kontaktadressen, findet man auf den Seiten der DAK.

    www.dak.de/selbsthilfe
    Zuletzt geändert von Kirsten; 12.01.2017, 11:15.
    Viele Grüße
    Kirsten
    Forumadministrator - Team-Intakt



    Wir freuen uns über Leute, die bei INTAKT mitmachen möchten. Schreib mir und erfahre mehr.

  • #2
    Na ich habe solche und solche Ärzte kennengelernt. Einige habe ich sogar schätzen gelernt.

    Ärzte die sich als Götter in Weiß sehen werden bestimmt wenig Gefallen an Selbsthilfegruppen finden, aller Wahrscheinlichkeit nach sehen sie sich als direkte Konkurrenz und anstelle miteinander zu arbeiten wird eher gegeneinander gearbeitet. Ich bin mir sicher das man in einem Krankenhaus auch aufgeschlossene Ärzte findet, vielleicht sogar mehr als ablehnende.

    Kommentar

    Online-Benutzer

    Einklappen

    6 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 6.

    Lädt...
    X