Integrationsfachdienst

Im Bereich der Integrationsfachdienste arbeiten Öffnet internen Link im aktuellen FensterArbeitsagentur und Öffnet internen Link im aktuellen FensterIntegrationsamt zusammen, um höherqualifizierten schwervermittelbaren Arbeitssuchenden (insbesondere Sonderschulabgänger, psychisch Kranke und geistig Behinderte) eine Tätigkeit außerhalb von Werkstätten zu ermöglichen. Der Integrationsfachdienst hat nachÖffnet externen Link in neuem Fenster § 110 SGB IX im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Arbeitgeber beraten und informieren, bei der Beantragung von Leistungen unterstützen
  • Vorgesetzte und Kollegen im Arbeitsumfeld informieren
  • Schwerbehinderte Menschen bei Problemen im Arbeitsleben beraten und bei der beruflichen Eingliederung unterstützen, Nachbetreuung, Krisenintervention, psychosoziale Betreuung
  • Die Fähigkeiten schwerbehinderter Menschen bewerten und individuelle Fähigkeits-, Leistungs- und Interessenprofile erarbeiten
  • Das Öffnet internen Link im aktuellen FensterIntegrationsamt bei der Sicherung von Arbeitsplätzen beraten und unterstützen
  • Im Auftrag der Öffnet internen Link im aktuellen FensterArbeitsagenturen und der Träger der beruflichen Rehabilitation geeignete Arbeitsplätze für behinderte Menschen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt erschließen
  • Im Auftrag der Öffnet internen Link im aktuellen FensterArbeitsagenturen den Übergang von der Schule sowie von der Öffnet internen Link im aktuellen FensterWerkstatt für behinderte Menschen in den allgemeinen Arbeitsmarkt begleiten
  • Die betriebliche Ausbildung begleiten