Finanzielle Förderungsmöglichkeiten

Inhaltsverzeichnis:

 

Pflegekassen

Voraussetzungen

  • Anrecht auf Öffnet internen Link im aktuellen FensterLeistungen aus der Pflegeversicherung, also mindestens Pflegestufe 1.
  • Durch die Baumaßnahme muss “die häusliche Pflege ermöglicht oder erheblich erleichtert oder eine möglichst selbständige Lebensführung des Pflegebedürftigen wiederhergestellt” werden (Öffnet externen Link in neuem Fenster§ 40 (4) SGB XI).
  • Der Versicherte muss einen Eigenanteil von 10% der Kosten der Baumaßnahme selbst tragen, höchstens jedoch 50% seines Bruttoeinkommens.
  • Das Vermögen wird bei der Entscheidung für die Gewährung nicht mit herangezogen.

Leistungen

  • Zuschuss bis max. 2.557 Euro für eine Maßnahme. Als “Maßnahme” gelten alle Veränderungen zusammen, die zu dem jeweiligen Zeitpunkt notwendig sind, also nicht z. B. die Verbreiterung der Türstöcke als eine Maßnahme, der Umbau des Bades als eine weitere Maßnahme, und so weiter.
  • Erst nach einer im Gesetz nicht definierten Zeit und einer Veränderung des Pflegebedarfs ist eine weitere Leistung möglich.

Antrag

Den Antrag stellen Sie bei Ihrer Öffnet internen Link im aktuellen FensterPflegekasse. Diese lässt den Antrag durch den Öffnet internen Link im aktuellen FensterMDK bei Ihnen vor Ort prüfen.

Krankenkassen

Voraussetzungen

Durch die Anschaffung muss eine Erleichterung und Linderung von Beschwerden eintreten.

Leistungen

  • Hilfsmittel nach der Hilfsmittelverordnung, wie z. B. Halte- und Wandstützgriffe, WC-Erhöhung, Badewannenlift, Lichtsignalanlagen für Menschen mit Hörbehinderung und so weiter. Die genehmigten Hilfsmittel finden Sie in der Öffnet externen Link in neuem FensterHilfsmitteldatenbank von Rehadat.
  • Reine Baukosten werden von der Krankenversicherung nicht übernommen.

Antrag

Lassen Sie sich von Ihrem Arzt die entsprechenden Hilfsmittel verordnen.

Sozialhilfeträger

Voraussetzungen

  • Kein anderer Kostenträger darf für die Leistungen zuständig sein.
  • Einkommens- und Vermögensgrenzen müssen eingehalten werden.

Leistungen

  • Darlehen oder Zuschüsse
  • Art und Höhe der Hilfen ist immer eine Einzelfallentscheidung

Antrag

Den Antrag müssen Sie bei der Öffnet internen Link im aktuellen FensterSozialverwaltung Ihres Regierungsbezirks stellen.

Integrationsamt

Voraussetzungen

  • Die Baumaßnahme muss dem Erhalt der Selbständigkeit und der Arbeitskraft dienen.
  • Der Antragsteller bezahlt nicht in die Arbeitslosen- oder Rentenversicherung ein, ist also Beamter oder Selbständiger oder nimmt erstmals nach Eintritt einer Behinderung eine Berufstätigkeit auf.
  • Rechtliche Basis: Öffnet externen Link in neuem Fenster§ 102 (3) 1 Beschaffung, Ausstattung und Erhaltung einer behinderungsgerechten Wohnung für schwerbehinderte Menschen

Leistungen

  • Gewährung von zinslosen oder zinsverbilligten Darlehen (ohne Rechtsanspruch) zum Bau oder Erwerb von Wohnungseigentum.
  • Zuschuss zur Anpassung von Wohnraum an behinderungsbedingte Bedürfnisse.
  • Zuschuss zum Umzug in eine behinderungsgerechte Wohnung.

Antrag

Den Antrag stellen Sie an das zuständige Integrationsamt beim Öffnet internen Link im aktuellen FensterZentrum Bayern Familie und Soziales

Rentenversicherung

Voraussetzungen

  • Der behinderte Mensch ist berufstätig und hat mindestens 15 Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung einbezahlt.
  • Der behinderte Mensch befindet sich im Eingangsverfahren einer Öffnet internen Link im aktuellen FensterWfbM oder macht dort im Berufsbildungsbereich eine Ausbildung.

Leistungen

Hier werden Leistungen im Rahmen der Öffnet externen Link in neuem FensterLeistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben gewährt, was nach Öffnet externen Link in neuem Fenster§ 33 Abs. 8 Ziffer 6 auch die “der Beschaffung, der Ausstattung und der Erhaltung einer behinderungsgerechten Wohnung in angemessenem Umfang” enthält.

Antrag

Antrag beim zuständigen Rentenversicherungsträger.

Unfallversicherung

Voraussetzungen

  • Die Behinderung ist aufgrund eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit eingetreten. Grundlage ist Öffnet externen Link in neuem Fenster§ 41 SGB VII.
  • Die Leistung wird erbracht, “wenn infolge Art oder Schwere des rechtlich wesentlich auf einen Versicherungsfall zurückzuführenden Gesundheitsschadens nicht nur für eine vorübergehende Zeit behinderungsgerechter Wohnraum erforderlich ist.”
  • Einkommens- oder Vermögensgrenzen gelten nicht.

Leistungen

  • Abhängig vom Einzelfall können in größerem Umfang Kosten für behinderungsbedingten Um- oder Ausbau übernommen werden, sowie u.a. auch Zuschüsse für den behinderungsbedingten Anteil an einer Neuanschaffung von Eigentum gewährt werden.
  • Die Höhe der Leistungen ist unbegrenzt.
  • Genauere Informationen sind recht gut verständlich in den Öffnet externen Link in neuem FensterGemeinsamen Richtlinien der Verbände der Unfallversicherungsträger über Wohnungshilfe festgelegt.

Antrag

Antrag beim zuständigen Unfallversicherungsträger. Dies ist in vielen Fällen Ihre zuständige Öffnet externen Link in neuem FensterBerufsgenossenschaft.

Förderprogramme der Länder

In vielen Bundesländern gibt es Förderprogramme, die bei einem behinderungsgerechten Um- oder Neubau günstige Darlehen oder Zuschüsse vergeben.

Da die Regelungen hier sehr unterschiedlich und zum Teil zeitlich befristet sind, beschränken wir uns hier nur auf Bayern. Bezüglich der Fördermittel in anderen Bundesländern, erkundigen Sie sich am besten bei Ihrem zuständigen Bauamt. Eine Öffnet externen Link in neuem FensterLinkliste zu den Förderprogrammen aller Bundesländer finden Sie auf der Internetseite “einfach teilhaben”

Voraussetzungen (Bayern)

  • Für einen chancenreichen Antrag sollte ein Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchwerbehindertenausweis mit einem GdB von mindestens 50 vorliegen, da erst ab diesem Wert von einer sozialen Dringlichkeit ausgegangen wird.
  • Antragsteller ist Eigentümer und bewohnt den Wohnraum selbst oder vermietet ihn an einen Menschen mit Behinderung.
  • Einhaltung von Einkommensgrenzen für das Familieneinkommen. Die Berechnung dieser Grenzen ist sehr aufwändig, weswegen wir hier keine genaue Bestimmung können. Genauere Auskünfte dazu erteilen die Ämter für Wohnungsbauförderung der Städte und Landkreise.

Leistungen (Bayern)

Es kann ein zins- und leistungsfreies Darlehen (also ein Zuschuss) von bis zu 10.000 Euro gewährt werden.

Antrag (Bayern)

Den Öffnet externen Link in neuem FensterAntrag für diese Gelder stellen Sie direkt an die Städte München, Augsburg oder Nürnberg, wenn Sie in deren Stadtgebiet wohnen und in den übrigen Fällen an die jeweiligen Bezirksregierungen.

Weitere Informationen

Die Öffnet externen Link in neuem FensterBeratungsstelle barrierefreies Bauen der Bayerischen Architektenkammer berät Sie gerne über weitere Finanzierungsmöglichkeiten und Bedingungen für den Neu- oder Umbau. Auch in anderen Bundesländern gibt es, vielerorts auch in den Städten und Landkreisen, entsprechende Beratungsstellen.

Außerdem gibt es die Möglichkeit der Öffnet externen Link in neuem FensterOnline-Wohnberatung durch den Verein “Barrierefrei Leben e.V.”. Dort werden Baupläne auf Barrierefreiheit nach Öffnet internen Link im aktuellen FensterDIN 18025 überprüft, Vorschläge zur barrierefreien Ausstattung gemacht und Sie erhalten Unterstützung bei der Suche nach Hilfsmitteln für die Wohnung.